Bildergalerie zur Großübung 2002 in Weiher


kleiner Hinweispfeil Veranstaltungs-Index
     
Dies ist die Bildergalerie zur Großübung in Weiher vom Samstag, 28. September 2002. Zum Vergrößern der Fotos einfach ins jeweilige Bild klicken!
 
Das Übungsszenario
Ein kleines Sportflugzeug sollte wegen technischer Probleme auf einer Wiese bei Weiher notlanden. Da es während des Anfluges auf die Wiese mit einem Gebäude kollidierte, kam es zum Absturz im Ortskern von Weiher, wobei auch ein Auto durch herabstürzende Teile zu Schaden kam (Parkplatz neben dem Chinarestaurant). Aufgrund des geladenen Kraftstoffs gerieten weiterhin einige umliegende Häuser in Brand.
 
Großübung Weiher 2002 - Bild 1 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 115 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 2 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 99 KB
Das Übungsobjekt: ein alter Renault R5 GTR, der das beschädigte Fahrzeug simulierte.
Gegen 14.30 Uhr geht es los: Die Sirenen heulen und die Weihrer Feuerwehr rückt aus. Kurz darauf wird am Ortseingang von Uttenreuth kommend der Verkehr durch das Wohngebiet umgeleitet (wie am anderen Ende des Ortes übrigens auch). Großübung Weiher 2002 - Bild 3 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 120 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 4 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 139 KB
Das Spektakel dieses Tages im Ortskern von Weiher: Natürlich ist die hier ansässige Feuerwehr die erste an der "Absturzstelle".
Großübung Weiher 2002 - Bild 5 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 147 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 6 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 141 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 7 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 116 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 8 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 128 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 9 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 138 KB
Die Uttenreuther kommen als nächstes geschlossen im Konvoi mit ELW, LF und DLK.
Da sind auch die Buckenhofer mit ihrem neuen LF 16/12. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse an der Einsatzstelle wurde nur mit einem ihrer insgesamt drei Fahrzeuge angerückt. Großübung Weiher 2002 - Bild 10 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 102 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 11 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 146 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 12 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 147 KB
Kurze Lagebesprechung und Aufgabenverteilung...
...und dann kann die FF Buckenhof zeigen, was alles in ihrem neuen Gefährt steckt. Großübung Weiher 2002 - Bild 13 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 145 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 14 (Thumbnail)
JPEG | 600 x 800 Pixel | 140 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 15 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 137 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 16 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 131 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 17 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 123 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 18 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 106 KB
Das begrabene Wrack wird mit Schere und Spreizer aufgeschnitten, um einklemmte Personen bergen zu können.
Noch einmal die Buckenhofer Wehr mit imposanten Eindrücken aus dem Geräteraum des neuen Fahrzeugs. Großübung Weiher 2002 - Bild 19 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 137 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 20 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 131 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 22 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 136 KB
Gerade so, dass der große Brummi unter der Schlauchbrücke der Marloffsteiner Feuerwehr hindurchpasst!
Großübung Weiher 2002 - Bild 21 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 43 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 23 (Thumbnail)
JPEG | 600 x 800 Pixel | 78 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 24 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 76 KB
Rettung eines Absturzopfers aus einem Kanalschacht, der mit dem "Rosenbach" verbunden ist, wohin die verletzte Person nach dem Unglück flüchtete. Großübung Weiher 2002 - Bild 25 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 134 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 26 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 141 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 27 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 89 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 28 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 130 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 29 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 144 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 31 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 127 KB
Gegen kurz nach 15 Uhr: Der Verkehr staut sich inzwischen an beiden Ortsenden, ebenso wie im Wohngebiet durch das umgeleitet wird.
Großübung Weiher 2002 - Bild 32 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 143 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 33 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 150 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 34 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 129 KB
Das Übungsobjekt nach Beendigung der Rettungs- und Löscharbeiten. Fast genauso wie eine Stunde zuvor, nur ein bisschen nass. Großübung Weiher 2002 - Bild 35 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 108 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 30 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 128 KB
Großübung Weiher 2002 - Bild 36 (Thumbnail)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 143 KB
Hier noch ein paar Bilder der in Uttenreuth stationierten Drehleiter...
Die von der Buckenhofer Wehr lebend aus dem Kanal gerettete "Puppe". Diagnose des Rettungsarztes kurze Zeit später: Tod aufgrund schwerster Verbrennungen. Großübung Weiher 2002 - Bild 37 (Thumbnail)
JPEG | 600 x 800 Pixel | 152 KB



Zeitungsbericht vom 30. September 2002
Sieben Feuerwehren übten Hilfe für Katastrophenfall
Flugunglück simuliert
Verheerende Folgen bekämpft - Über 100 Einsatzkräfte
UTTENREUTH (bku) - Mehr als 100 Feuerwehrleute und BRK-Helfer aus Uttenreuth, Buckenhof, Spardorf und Marloffstein probten am Samstagnachmittag in Weiher ihre Einsatzbereitschaft im Katastrophenfall. Angenommen wurde ein Flugzeugunfall mit verheerenden Folgen.
Man ging davon aus, dass ein Sportflugzeug bei einer versuchten Notlandung ein Gebäude rammte, zerschellte und mehrere Häuser durch brennendes Kerosin in Brand steckte.

Jeder hatte seinen Platz
Die Löscharbeiten übernahmen die Feuerwehren Marloffstein, Spardorf, Uttenreuth, Adlitz und Rathsberg. Uttenreuth setzte dazu das so genannte Wenderohr - eine Art Wasserwerfer - von ihrem neuen Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter ein. Die Kollegen aus Adlitz bekämpften den imaginären Brand mit Wasser aus der Schwabach, wofür rund 800 m Schlauch verlegt wurden. Unterstützt wurden sie dabei von der Feuerwehr Rathsberg, die eine Pumpe einbaute, da der Wasserweg sonst zu lang und der Druck am Ende des Schlauches zu niedrig gewesen wäre.
Foto zu Zeitungsartikel aus EN vom 30. September 2002
Bei der Feuerwehr-Großübung in Uttenreuth wurde eine Kettenreaktion von Sportflugzeug-Absturz, Gebäudebränden und Sturz von Mauerteilen auf ein Auto angenommen. Retter aus Weiher bargen den "Verletzten" aus dem Pkw.
Foto: Hofmann
Die Feuerwehr Weiher übernahm die Technische Hilfeleistung an einem Pkw. Angenommen wurde, dass beim Flugzeugabsturz Gebäudeteile und Trümmer auf einen Kleinwagen stürzten und eine Person eingeklemmt wurde. Mit Hilfe einer Blechschere wurde der filmreif geschminkte Komparse, der vorher seinen Platz in dem völlig demolierten Wagen eingenommen hatte, befreit und von den Feuerwehrleuten erstversorgt. Spardorfer Feuerwehrleute mit
Atemschutzgeräten suchten nicht weniger realistisch geschminkte Personen in den Gebäuden und befreiten sie.
Die Feuerwehr Buckenhof übernahm die Aufgabe, eine vermisste Person zu suchen, die mit brennender Kleidung in den Rosenbach gesprungen war. Da dieser teilweise unterirdisch verläuft, musste erst die Position des Opfers - verkörpert durch eine Puppe - festgestellt werden. Durch einen Kanaldeckel gelang es den Feuerwehrleuten schließlich die
Puppe über eine Art improvisierten Flaschenzug zu bergen.

400 Zuschauer kamen
Matthias Gollwitzer, Kommandant der FFW Weiher, freute sich, dass fast 400 Zuschauer bei der Großübung anwesend waren, um sich vom guten Ausbildungsstand der Feuerwehren, ihrem Hilfsvermögen auch in Katastrophenfällen und von der engen Zusammenarbeit zu überzeugen.
 
Barbara Kupfer - EN vom Mo., 30. September 2002, Seite 4



 Zum Anfang der SeiteSeitenanfangZum Anfang der Seite



Stand: 4. Oktober 2002 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2001-2002 FF Buckenhof