Bericht und Bilder zum Ausflug in den Europa-Park Rust 2005

kleiner Hinweispfeil Veranstaltungs-Index


Bericht
In einem Tag um die ganze Welt

So oder so ähnlich stellten sich das wohl alle vor, als der Bus uns am 06.09.2005 um 4.30 Uhr in Heroldsberg abgeholt hat. Wollen wir nun aber ganz von vorne anfangen.

Aufstehen war um 3.30 Uhr angesagt. Dann die quälende Frage: Was zieh ich heut an? So früh am Morgen würde man sich am liebsten in drei Jacken packen, aber mitten im Sommer wäre doch wohl ein T-Shirt angebrachter. Erst mal im Bad hübsch gemacht und Sonnencreme eingepackt. Von Mama noch das Lunchpaket in den Rucksack und nachdem dann auch die Kleiderwahl-Hürde mit einem Kompromiss genommen wurde (Jacke einfach im Bus lassen!), ging es dann auf dem schnellsten Weg zur Feuerwehr. (Vielleicht sollte im Funk in Zukunft nicht von einem Brand, sondern von einem Ausflug in den Freizeitpark gesprochen werden...)

Das Feuerwehr T-Shirt noch kurz zu Recht gerückt und eingestiegen. Mit dem Fahrer (Hans-Jürgen Kaiser) wird die Fahrtroute nochmals durchgesprochen und die Beifahrerin (Sandra Krauß) muss sich jetzt erst mal damit auseinander setzen. Als dann schlussendlich auch der letzte Passagier den Weg zum Haus mit den großen roten Autos gefunden hat, kann die Fahrt endlich beginnen.

Mir war zwar noch nicht geläufig, dass wir auch ohne Blaulicht, Sirene und Einsatz Sonderrechte auf der Straße haben, aber unser Fahrer überzeugte mich vom Gegenteil. Schon nach kurzer Zeit hatten wir die Feuerwehr gefunden und meldeten uns bei Marcus Maier an. Nicht lange nach uns traf auch der Reisebus ein. Das Gepäck im Bus und wir auf unseren Plätzen verstaut, hielt der Kreisjugendwart noch eine kurze Ansprache und auch unser Kreisbrandrat ließ es sich nicht nehmen, ein paar Zeilen an uns zu richten. Dann schlossen sich die Türen und Andreas Jungbauer vom Organisationsteam leitete einen Tag voller Spaß und Spannung ein.

Die Fahrt war recht ruhig. Zumindest die erste halbe Stunde. Schlafen war in diesem Bus unmöglich. So beschäftigte ich mich damit, die Mitreisenden zu fotografieren, während meine Schwester (Meike Krauß) sich mit ihnen gleich näher bekannt machte. Unsere beiden Jungs (Dominik Molz und Denis Tiltsch) hielten sich gut versteckt und außerhalb unseres Sichtbereiches. Eine kurze Pause auf dem Rastplatz war für einige dringend nötig. Susanne Maier teilte die selbst gemachten Lunchpakete aus und wir alle erkundeten diese eindringlich. Nach dem tollen Film "Mission: Rohr frei" und einer schier endlosen Fahrt, sahen wir unser Ziel schließlich vor Augen. Der Europa-Park Rust war zum Greifen nahe. Das Organisationsteam teilte T-Shirts vom Landesfeuerwehrverband aus und am Eingang schossen wir ein tolles Gruppenfoto.

Endlich drin. Hier teilten sich unsere Wege. Während die einen erst mal nach was Essbarem "jagten", suchten unsere Jugendlichen den Nervenkitzel im Silver Star. Dann erkundeten wir die anderen Bereiche. Kurz verloren wir den Überblick und auch unseren Fahrer, aber den hatten wir dann schnell wieder gefunden. Ein Mittelaltermarkt lud uns zum Bummeln und Schauen ein und viele Imbissbuden lockten mit leckeren Düften. Ein kleiner Garten lag verträumt im deutschen Bereich und bot etwas Ruhe vom Freizeitparktrubel. Nach unzähligen Achterbahnen, einem Rafting-Ritt, einer oder zwei Wildwasserbahnen und zwei Geisterhäusern ging der Tag langsam zuende. Für die Lieben zu Hause noch schnell das ein oder andere Geschenk gekauft, dann nichts wie raus hier!

Um 19 Uhr trafen wir uns alle wieder am Bus und tauschten unsere Erfahrungen aus. Alles in allem kann man nur das Resümee ziehen, dass dieser Tag wohl zu den abenteuerlichsten in unserer Feuerwehrlaufbahn zählt. Wir schlossen neue Freundschaften und feierten auf der Rückfahrt sogar noch eine "Hochzeit". (Was den Kleinen so alles gegen die Langeweile einfällt.) Dann waren aber alle so erschöpft, dass uns nun sogar das Schlafen in diesem tumultvollen Bus gelang.

Wir stellen also fest: Man kann an einem Tag zwar nicht um die ganze Welt, aber zumindest durch ganz Europa reisen!

Sandra Krauß 2005


Fotokollektion
Fotos von Sandra Krauß zur Verfügung gestellt.
Foto Europa-Park Rust 2005 #1 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 61 KB
Gruppenfoto mit den T-Shirts vom Landesfeuerwehrverband.
Foto Europa-Park Rust 2005 #2 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 74 KB
Hans-Jürgen schließt schnell neue Bekanntschaften im Park.
Foto Europa-Park Rust 2005 #3 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 90 KB
Der Mittelaltermarkt war echt mittelalterlich. (1)
Foto Europa-Park Rust 2005 #4 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 91 KB
Und was sucht Hans-Jürgen hier?
Foto Europa-Park Rust 2005 #5 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 75 KB
Der Mittelaltermarkt war echt mittelalterlich. (2)
Foto Europa-Park Rust 2005 #6 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 50 KB
Und so sieht man aus, wenn man zu viel Zeit im Park verbracht hat...
Foto Europa-Park Rust 2005 #7 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 51 KB
Auch KBR Schattan war mit von der Partie.
Foto Europa-Park Rust 2005 #8 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 52 KB
Ein letzter Blick auf Atlantica SuperSplash im Europa-Park aus dem Bus heraus.


Zum Anfang der Seite

Valid HTML 4.01! Stand: 21. November 2005 || Erstellt: 7. November 2005 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2005 FF Buckenhof