Bildergalerie zur Leistungsprüfung THL 2003


kleiner Hinweispfeil Veranstaltungs-Index


Am Samstag, den 10. Mai 2003, traten zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Buckenhof zur Abnahme der Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" im Feuerwehrhof in Buckenhof an.

Als "Einsatz-" und Prüfungsszenario wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Dunkelheit angenommen. Die Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein und es erfolgt eine Ersterkundung durch den Gruppenführer. Dieser fällt aufgrund der Lage seine Entscheidungen und erteilt die Einsatzbefehle. An dieser Stelle beginnt der Teil, der in der Leistungsprüfung auf Zeit abgenommen wird.

Die Löschgruppe muss in 160 Sekunden folgende Tätigkeiten (meist zeitgleich) durchführen:
  1. Eine Verkehrsabsicherung aufstellen (Wassertrupp),
  2. das Notstromaggregat für die Stromversorgung (Melder, Maschinist und Schlauchtrupp) ebenso wie
  3. das Hydraulikaggregat für die hydraulischen Rettungsgeräte "Schere und Spreizer" (Angriffstrupp) aus dem Fahrzeug entnehmen, an einem passenden Platz in Stellung bringen und in Betrieb nehmen,
  4. für die Ausleuchtung der Einsatzstelle sorgen (Schlauchtrupp),
  5. den Brandschutz mittels Schnellangriffsschlauch sicherstellen (Wassertrupp),
  6. die hydraulischen Rettungsgeräte am Hydraulikaggregat anschließen (Angriffstrupp) und
  7. die (nur fiktive) Personenrettung aus dem verunfallten Fahrzeug durchführen.
Hierzu muss in der Prüfung jeweils nacheinander Schere und Spreizer einmal auf und wieder zu gemacht werden. Nachdem diese sieben Aufgaben erfüllt sind und die Person befreit wurde, nimmt der Angriffstrupp Schere und Spreizer zurück, bevor der Melder auf Befehl das Hydraulikaggregat ausschaltet.
Erst jetzt wird vom Schiedsrichter die benötigte Zeit abgestoppt. Danach kontrollieren die drei Schiedsrichter die Korrektkeit des Aufbaus, bevor die Gruppe die Gerätschaften wieder abbauen und im Fahrzeug verstauen kann. Zum Abschluss tritt die komplette Gruppe vor dem Fahrzeug an und bekommt von den Schiedsrichtern ihre Fehlerpunkte genannt.
Sowohl die Gruppe 1 als auch die Gruppe 2 erledigten ihre Aufgaben fehlerfrei. Herzlichen Glückwunsch!
 

Folgende Feuerwehrkameraden nahmen an der Prüfung mit großem Erfolg teil:
  • Gruppe 1: Frank Eberhardt (GF), Gerhard Krauß (MA), Björn Pöhlmann (ME), Jürgen Farnbacher (A), Thomas DiPace (A), Adolf Franck (W), Wolfgang Übler (W), Christian Eberhardt (S) und Uwe Schilke (S).
  • Gruppe 2: Alexander Appel (GF), Gerhard Krauß (MA), Klaus Kuhn (ME), Tilmann Popp-Messerschmitt (A), Reinhard Seltmann (A), Sabine Eberhardt (W), Johannes Krautwurst (W), Stephan Kulla (S) und Markus Krank (S).
(Verwendete Abkürzungen: GF = Gruppenführer, MA = Maschinist, ME = Melder,
A = Angriffstrupp, W = Wassertrupp, S = Schlauchtrupp)

   
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 1 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 83 KB
Die zwei Mannschaften treten gemeinsam zur Prüfung an.
Gruppe 1 macht sich für die Abnahme der Prüfung bereit. Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 2 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 83 KB
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 3 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 84 KB
Nach Erteilung des Einsatzbefehls durch den Gruppenführer, beginnt die Mannschaft der Gruppe 1 mit der Entnahme der benötigten Geräte.
Jeder Handgriff sitzt: Rechts im Bild wird das Stativ für die Scheinwerfer aufgebaut, darüber das Hydraulikaggregat in Stellung gebracht (Bildmitte), während am Fahrzeug die Scheinwerfer entnommen werden und sich der Maschinist um die Stromversorgung kümmert. Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 4 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 80 KB
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 5 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 69 KB
Zeitgleich wird hinter dem Fahrzeug die Absperrung aufgebaut (im Bild der bereits fertige Gesamtaufbau).
Der Schlauchtrupp (Gruppe 1) baut den Scheinwerfer auf. Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 6 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 58 KB
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 7 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 83 KB
Das "Einsatzgeschehen" aus Blickfeld des Maschinisten: er muss sowohl die Pumpe des Fahrzeugs als auch das Notstromaggregat bedienen.
Die Gruppe 1 ist erleichtert: Sie hat die Aufgaben ohne Fehler und noch dazu in sehr guter Zeit bewältigt. Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 8 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 84 KB
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 9 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 85 KB
Der Gruppenführer der Gruppe 2 erteilt den Einsatzbefehl.
Gruppe 2 beginnt mit der Entnahme der benötigten Geräte aus dem Löschfahrzeug. Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 10 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 74 KB
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 11 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 84 KB
Die hydraulischen Rettungsgeräte werden vom Angriffstrupp (Gruppe 2) an das Hydraulikaggregat angekuppelt.
Der Scheinwerfer wird zur Ausleuchtung der Einsatzstelle vom Schlauchtrupp der Gruppe 2 aufgebaut. Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 12 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 65 KB
Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 13 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 72 KB
Schere und Spreizer kommen zum Einsatz (Gruppe 2).
Der fertige Aufbau der Gruppe 2; im Vordergrund arbeitet noch der Angriffstrupp (siehe vorheriges Bild). Leistungsprüfung THL 10.05.2003 - Bild 14 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 84 KB



 Zum Anfang der SeiteSeitenanfangZum Anfang der Seite



Stand: 9. Juli 2003 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2003 FF Buckenhof