News » 01.04.13: Umzug der Buckenhofer Sirene
Symbolbild zur Meldung "Umzug der Buckenhofer Sirene"
Symbolbild zur Meldung "Umzug der Buckenhofer Sirene"
BUCKENHOF - Der Bund Naturschutz untersuchte den Winter hindurch, in welchen öffentlichen Gebäuden in Erlangen und im Erlanger Umland seltene Tierarten Unterschlupf gefunden haben. Bei der Untersuchung des Buckenhofer Bauhofes in den Abendstunden wurde dabei beobachtet, wie Fledermäuse hinter der Uhr des Schlauchturms am Buckenhofer Feuerwehrgerätehaus ein- und ausfliegen. Im Rahmen einer Besichtigung des Schlauchtrockenturms wurde dann festgestellt, dass sich eine kleine Gruppe dieser Tiere am oberen Ende des Turmes unterhalb der Sirenenanlage eingenistet hat. Da die Fledermäuse unter Artenschutz stehen und nicht umgesiedelt werden dürfen, ist jetzt ein „Umzug“ der Sirene notwendig. Als mögliche Standorte sind die Jugendheimstätte Puckenhof und die Aussegnungshalle am Friedhof im Gespräch. Bis der neue Standort gefunden und die Sirene dort wieder aufgestellt worden ist, muss die Alarmierung der Buckenhofer Feuerwehrleute ohne die Sirene erfolgen. Sie wurde nach dem Einsatz am 29. März abgeschaltet.
Text: Sven Pöhlmann - Stand: 01.04.2013
 Zur Startseite der Freiwilligen Feuerwehr Buckenhof
© 2013 FF Buckenhof, Webmaster: Sven Pöhlmann, Stand: 1. April 2013, Aufrufe: 0268