Herzlich Willkommen auf unseren Seiten!

 
01.04.17: Sonderrechte mit grünem Blinklicht  Neu!
Meldung vom 01.04.17 (Symbolisches Foto)

Immer wieder kontrovers diskutiert ist die Nutzung von Sonderrechten im privaten Fahrzeug auf dem Weg zum Gerätehaus oder dem Einsatzort. In diesem Zusammenhang wurde auch schon mehrfach die Einführung eines grünen Blinklichts zum Aufsatz auf dem Autodach ins Spiel gebracht, wie es auch teilweise in anderen Ländern eingesetzt wird. Der Sinn dieses im Straßenraum noch nicht genutzten grünen Blinklichts für die Inanspruchnahme von "privaten Sonderrechten" soll eine bewusste Abgrenzung des bekannten blauen Blinklichts für Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, THW usw. sein. Nach einer Anpassung der gesetzlichen Rahmenbedingungen Mitte dieses Jahres soll in Bayern die Nutzung dieses grünen Blinklichts möglich sein.  [ komplette Meldung ]
 
20.12.16: Brandschutz in der Weihnachtszeit
Immer wieder kommt es in der Weihnachtszeit zu schweren Wohnungsbränden, wegen fehlerhaftem Umgang mit offenem Feuer und trockenen Weihnachtsdekorationen. Damit die Feiertage ohne Feuer in der Wohnung ablaufen, sind hier einige wichtige Hinweise zusammengestellt.
  • Verwenden Sie nur frisch gebundene Adventskränze und stellen Sie die Kränze immer auf einer nicht brennbaren Unterlage ab.
  • Verwenden Sie unbedingt Kerzenhalter mit Wachsauffangschale aus nicht brennbarem Material. Stecken Sie diese senkrecht auf den Kranz und achten Sie auf eine sichere Befestigung.
  • Bleiben Sie immer im Zimmer, solange die Kerzen brennen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn kleine Kinder oder freilaufende Haustiere anwesend sind. Diese könnten sich beim Kontakt mit den Kerzen verbrennen oder die Kerzen aus Versehen umstoßen.
  • Zünden Sie weit heruntergebrannte Kerzen und Kerzen auf trockenen Kränzen nicht mehr an. Trockene Zweige brennen schnell und heftig ab und stellen deswegen ein großes Brandrisiko dar.
  • Bewahren Sie Weihnachtsbäume bis zur Aufstellung in kühlen und möglichst nicht beheizten Räumen auf. Stellen Sie die Bäume dabei am besten in einen mit Wasser gefüllten Topf oder Kübel, damit sie nicht so stark austrocknen.
  • Verwenden Sie nur kipp- und standsichere Vorrichtungen zum Aufstellen eines Weihnachtsbaums. Bewährt haben sich im Handel erhältliche Christbaumständer mit wasserbefüllbaren Behältnissen, die eine möglichst große Standfläche haben.
  • Stellen Sie Christbäume immer so auf, dass im Falle eines Brandes der Raum noch ungehindert verlassen werden kann. Stellen Sie sie deshalb niemals unmittelbar neben Ausgangstüren auf.
  • Halten Sie beim Aufstellen des Baumes einen Schutzabstand von mindestens 50 cm zu brennbaren Vorhängen, Decken und Möbeln.
  • Verwenden Sie als Christbaumschmuck möglichst keine brennbaren Stoffe (Papier, Watte, Zelluloid, Zellwolle usw.).
  • Falls Sie mit Wachskerzen schmücken wollen, verwenden Sie nur nicht-abtropfende Kerzen auf Kerzenhaltern aus Metall mit Kugelgelenk. Die Kerzen müssen stets senkrecht und nicht zu nahe unter einem Zweig in den Haltern stecken. Zünden Sie die Kerzen immer von oben nach unten an und löschen Sie sie immer in umgekehrter Reihenfolge, also von unten nach oben. Bleiben Sie immer im Zimmer, solange die Kerzen am Weihnachtsbaum brennen. Zünden Sie die Kerzen nur an, wenn der Baum noch nicht ausgetrocknet ist.
  • Verzichten Sie auf Sternwerfer (Wunderkerzen), schon alleine der Umwelt zuliebe.
  • Greifen Sie bei der Weihnachtsbeleuchtung nach Möglichkeit immer auf mit Prüfzeichen (VDE, GS) gekennzeichneten elektrischen Baumschmuck zurück. Das ist auf jeden Fall die sicherste Wahl.
  • Entfernen Sie ausgetrocknete Zweige und Bäume rechtzeitig.
  • Halten Sie einen mit Wasser gefüllten Eimer bereit. Ein Funke genügt oft schon, damit ein ausgetrockneter Christbaum fast explosionsartig abbrennt.
 
Info: Feuerwehr-Crashkurs  Neu!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir wenden uns heute in einer wichtigen Angelegenheit persönlich an Sie.
Wir sind als Gemeinden verpflichtet, den Brandschutz in Spardorf, Marloffstein, Buckenhof und Uttenreuth aus eigener Kraft zu bewältigen. Deshalb wurden vor über 100 Jahren die Freiwilligen Feuerwehren gegründet. Seitdem wurden viele unserer Mitmenschen geschützt und gerettet und große Sachschäden abgewendet. Damit dies auch in Zukunft gelingt, brauchen wir Menschen wie Sie.
Wir brauchen Bürgerinnen und Bürger, die sich in unserer freiwilligen Feuerwehr engagieren. In unserer heutigen Zeit ist es vielleicht schwerer, diesen Schritt zu tun. Aber es gibt kaum Aufgaben, die mehr Erfüllung bieten als die direkte Hilfe bei der Feuerwehr. Gemeinsam helfen Sie ihren nächsten Mitmenschen in großer Not.
Feuerwehr - das ist gelebte Nächstenliebe und deshalb ein außergewöhnliches Ehrenamt.
Spielen Sie mit dem Gedanken, zur Feuerwehr zu kommen? Wir machen Ihnen den Einstieg nun ganz leicht. Nach nur 40 Übungsstunden, die hier vor Ort stattfinden, sind Sie so gut geschult, dass Sie echte Hilfe leisten können, bei den Einsätzen mitfahren dürfen und einige wichtige Aufgaben übernehmen können.
Jeder ist herzlich willkommen: egal ob Angestellter, Hausmann, Professor, Managerin, Hausfrau oder Jugendlicher.
Sie haben Interesse? Dann kommen Sie zum Infoabend „Crashkurs Feuerwehr" am 20.06.2016, 19:30 Uhr in die Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Str. 40!
Seien Sie am 20.06.2016 beim Infoabend dabei! Unter den Teilnehmern des Crashkurses verlosen wir drei Apple iPad mini.
 
13.05.16: Kommandantanwahl durchgeführt  Neu!
Am Freitag, 13. Mai 2016, fand in den Räumen der FF Buckenhof die Neuwahl der Führungspersonen statt. Unter Anwesenheit des 1. Bürgermeisters Georg Förster und des zuständigen KBM Klaus Funk wurden gewählt:
Als 1. Kommandant wurde Björn Pöhlmann wieder gewählt.
Als 2. Kommandant wurde Uli Vogel neu gewählt.

Auf eine erfolgreiche gemeinsame Zusammenarbeit in der neuen Amtsperiode!
 
30.04.16: Leistungsprüfung THL erfolgreich abgelegt  Neu!
Am Samstagnachmittag, 30. April 2016, legten drei Gruppen der Feuerwehren aus Buckenhof und Uttenreuth gemeinsam die Leistungsprüfung THL in Uttenreuth ab. Dabei wurde nicht nur im Vorfeld der Prüfung gemeinsam geübt, es gab auch eine gemischte Gruppe mit Feuerwehrleuten aus Buckenhof und Uttenreuth, womit weiterhin die konsequente Zusammenarbeit der beiden Wehren gestärkt und gezeigt wurde. Alle Teilnehmer/innen der drei Gruppen legten die Prüfung erfolgreich ab.
 
27.04.16: Frontalkollision bei Marloffstein  Neu!
Eine Frontalkollision zweier Pkw ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Marloffstein und Adlitz am Nachmittag des 27. April 2016. Auslöser für diese war ein misslungenes Überholmanöver bei Gegenverkehr. Entgegen der ersten Meldungen waren zum Glück keine Personen in den Unfallautos eingeklemmt. Ausführlicher Bericht siehe nachfolgender Link.

 Bericht »Frontalkollision bei Überholmanöver endet glimpflich« der NN Online (ext. Link)
 
01.04.16: Feuerwehr-Patrouille wegen Brandstifter  Neu!
Bei dieser Meldung handelte es sich natürlich um unseren diesjährigen April-Scherz:
Meldung vom 01.04.16 (Symbolisches Foto)

Die Brandserie im Marloffstein der vergangenen Wochen ist noch nicht aufgeklärt. Zum Glück wurden bei den Bränden keine Menschen verletzt, jedoch ist der Sachschaden nicht unerheblich. Aufgrund der Umstände der Feuer und der schmale Bereich im Westen von Marloffstein, in dem sich alle Brände ereignet haben, wird auch die Möglichkeit von Brandstiftung ermittlungstechnisch verfolgt. Solange die Ermittlungen noch laufen und damit auch nicht klar ist, ob ein Brandstifter für die Feuer verantwortlich ist oder nicht, muss davon ausgegangen werden, dass es zu weiteren Bränden in dem Gebiet kommt. Als vorbeugende Maßnahme möchte die Feuerwehrführung, dass die Feuerwehren der VG Uttenreuth nun auf Patrouille gehen, um weitere Brände rechtzeitig erkennen zu können.  [ komplette Meldung ]
 
29.03.16: Zeugenaufruf zur Brandserie in Marloffstein  Neu!
Aus der Polizeimeldung:
UTTENREUTH. (586) Am frühen Donnerstagmorgen (24.03.2016) brannten in Marloffstein (Landkreis Erlangen-Höchstadt) zwei Holzstapel. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.
Gegen 01:00 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Zeuge im Hackerbergweg neben einer Lagerhalle einen brennenden Holzstoß und verständigte die Feuerwehr. Während der Löscharbeiten sahen die Feuerwehrleute in der Atzelsberger Straße einen zweiten Brandherd. In der Nähe zu einer Doppelgarage brannte ein weiterer Holzhaufen, den die örtliche Feuerwehr ebenfalls löschte. Personen oder Gebäude kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden. Der Gesamtwert des verbrannten Holzes wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.
Die Kriminalpolizei Erlangen schließt Brandstiftung nicht aus und hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.


(Meldung Nr. 586 vom 24.03.2016 des Polizeipräsidiums Mittelfranken.)
 
24.03.16: Brandserie in Marloffstein  Neu!
In der Nacht auf Gründonnerstag, 24. März 2016, wurden erneut alle Feuerwehren der VG Uttenreuth nach Marloffstein alarmiert. Diesmal brannten zwei Holzstapel direkt neben Gebäuden und nicht weit voneinander entfernt. Von einem Zusammenhang zu den Bränden im Februar ist auszugehen, daher ist auch bei den neuen Brandfällen Brandstiftung zu vermuten. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise. Ausführlicher Bericht siehe nachfolgender Link.

 Bericht »Feuer bei Elke Sommer: Brandserie beunruhigt Marloffstein« der NN Online (ext. Link)
 
27.02.16: Auffahrunfall mit 3 Verletzten
Aus dem Polizeibericht:
Am Samstag gegen 14.10 Uhr befuhren ein Erlanger, ein Münchsteinacher, eine Heroldsbacherin und ein Buckenhofer die Gräfenberger Straße Stadt auswärts in Buckenhof.
Der Mann aus Münchsteinach, sowie der Buckenhofer und die Heroldsbacherin mussten verkehrsbedingt ihre Pkw bis zum Stillstand abbremsen. Der Erlanger Autofahrer bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Auto auf den Pkw des Münchsteinachers auf. Durch den Zusammenstoß wurde dessen Wagen auf das Auto der Heroldsbacherin und deren Wagen wiederum auf den Pkw des Buckenhofers geschoben.
Bei dem Unfall wurden die beiden Insassen des Erlanger Wagens und die Pkw-Fahrerin aus Heroldsbach leicht verletzt. Außerdem musste durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte auslaufende Betriebsstoffe abgebunden werden.
Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.500 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Buckenhof und Uttenreuth, die auch die Regelung und Umleitung des starken Verkehrs übernahmen.
 
24.02.16: Nachtrag zum Brand beim TSV Marloffstein
Auf dem Gelände des TSV Marloffstein brannte in der Nacht von 11. auf 12. Februar das Sportheim vollständig aus, das vor allem von den Fußballern als Aufenthaltsraum genutzt wurde. Der Schaden am ausgebrannten Gebäude wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
 
11.02.16: Brand des Vereinsheims des TSV Marloffstein
Einsatz 06/2016 (Quelle: NN Online)
Quelle: NN Online | Klaus-Dieter Schreiter

Am späten Abend des Donnerstags, 11. Februar 2016, wurden alle Feuerwehren der VG Uttenreuth gegen 22.30 Uhr auf die Marloffsteiner Höhe alarmiert. Dort stand das Vereinsheim des TSV Marloffstein im Vollbrand. Unter Einsatz mehrerer Trupps mit umluftunabhängigem Atemschutz und mehrerer C-Rohre konnte das Feuer zwar recht schnell gelöscht werden, zu retten war das Gebäude aber nicht mehr. Bei dem Brand wurde niemand verletzt, der Sachschaden ist jedoch hoch. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

 Bericht »Sportheim des TSV Marloffstein ausgebrannt« der NN Online (ext. Link)
 
05.11.15: Küchenbrand statt Einsatzübung  Neu!
Eigentlich war für Donnerstag, 5. November 2015, eine gemeinsame Nachtübung der FF Buckenhof und FF Spardorf geplant. Diese musste jedoch ausfallen, da die ILS Nürnberg 2 Stunden vorher zu einem Zimmerbrand alarmierte. Um genau 17 Uhr ging der Alarm für die Feuerwehren aus Buckenhof, Marloffstein, Uttenreuth und Weiher. Die Einsatzstelle war ein Mehrfamilienhaus in Buckenhof, in dessen Erdgeschoss ein Zimmerbrand gemeldet war.
 [ komplette Meldung ][ komplette Meldung ]
 
12.10.15: Balkonbrand in Uttenreuth  Neu!
Nach dem Dachstuhlbrand in Rathsberg am Donnerstag und einem Pkw-Brand in Marloffstein am Sonntag wurden die Feuerwehren der VG Uttenreuth in der Nacht auf Montag, 12. Oktober 2015, zu einem weiteren Brandeinsatz innerhalb weniger Tage gerufen. Um kurz nach Mitternacht alarmierte die ILS Nürnberg mit der Meldung "Brand Zimmer - Flammen aus Fenster" die Feuerwehren Uttenreuth, Buckenhof, Marloffstein, Spardorf und Weiher in die Ortsmitte von Uttenreuth.  [ komplette Meldung ]
 
08.10.15: Wohnhaus nach Dachstuhlbrand unbewohnbar  Neu!
Bild zu Einsatz 45/2015 (Quelle: News5 / Merzbach)
Quelle: NN Online | News5 / Merzbach

Ein Dachstuhlbrand eines Wohnhauses im Marloffsteiner Ortsteil Rathsberg sorgte am Donnerstagabend (08. Oktober 2015) gegen 18 Uhr für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Mehrere PA-Trupps der verschiedenen Feuerwehren waren im Einsatz um den Brand von innen und von außen zu bekämpfen. Um an die Feuerstellen unter dem Dach heranzukommen, wurde die Dachhaut über zwei Drehleitern teilweise geöffnet.
 [ komplette Meldung ]
 
06.10.15: Person unter Pkw eingeklemmt  Neu!
Zu einem schweren Unfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer wurde die Feuerwehr Buckenhof am Dienstagabend, 6. Oktober, um kurz nach 20 Uhr gerufen. An einer Einmündung im Kurvenbereich der Hauptstraße (St2240) hatte die Autofahrerin eines Mercedes beim Abbiegen einen Radfahrer in der Dunkelheit übersehen. Dieser versuchte noch zu bremsen, stürzte dabei aber auf die Straße und wurde dann teilweise von dem abbiegenden Auto überrollt. Er wurde schließlich unter dem Pkw zwischen Vorder- und Hinterachse eingeklemmt. Die alarmierte Feuerwehr Buckenhof war schnell an der Unfallstelle und konnte den verletzten Radfahrer innerhalb weniger Minuten aus der eingeklemmten Lage befreien und bis zur Übergabe an den Rettungsdienst medizinisch versorgen. Zur Rettung wurde der Mercedes mit einem Hebekissen angehoben und mit Rüstholz unterbaut. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Radfahrer in eine Erlanger Klinik, wo sich herausstellte, dass er zum Glück weniger schwer verletzt war als aufgrund der Unfalllage zuerst angenommen. Die mitalarmierten Feuerwehren aus Uttenreuth und Weiher übernahmen während dieser Zeit die Straßensperrung und unterstützten bei der Personenrettung. Die Hauptstraße durch Buckenhof war zwischen der Markuskirche in Erlangen und dem Busbahnhof in Buckenhof komplett gesperrt, was zu deutlichen Verkehrsbehinderungen führte. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und ermittelt den genauen Unfallhergang.
 
27.09.15: Fahrtraining für Feuerwehrfahrzeuge  Neu!
An einem Fahrsicherheitstraining für Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen in Schlüsselfeld nahmen am 27. September auch zwei Kameraden der Feuerwehr Buckenhof teil. Dieses fand auf dem Gelände des ADAC Nordbayern statt, damit die Fahrer der teilnehmenden Feuerwehren (Buckenhof, Forth, Eschenau, Herzogenaurach, Möhrendorf aus dem Lkr. ERH sowie Alterlangen und Hüttendorf aus der Stadt Erlangen) ihre Löschfahrzeuge noch besser zu beherrschen lernten. Dies ist besonders bei Fahrten zu Einsätzen sehr wichtig, da es hier auf Schnelligkeit, gute Beherrschung des Fahrzeugs und auch in hohem Maße auf eine verantwortungsvolle Fahrweise ankommt.

 Bericht »Einsatzfahrt - aber sicher!« des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
26.09.15: Pkw gegen Baum geprallt
Einsatz 42/2015 (Quelle: NN Online)
Quelle: NN Online | Klaus-Dieter Schreiter

Am frühen Samstag-Morgen des 26. September wurden die Feuerwehren aus Marloffstein, Uttenreuth und Rathsberg-Atzelsberg zu einem VU mit eingeklemmter Person alarmiert. Durch die vernetzte Alarmierung der Feuerwehren Buckenhof, Uttenreuth und Weiher rückten auch die Kräfte aus Buckenhof und Weiher mit aus. Auf der Kreisstraße zwischen Marloffstein und Atzelsberg war ein Pkw von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt, aber nicht im Auto eingeklemmt. Aufgrund dieser Lage konnten die Feuerwehren aus Buckenhof und Weiher nach Ankunft an der Unfallstelle direkt wieder zu ihren Standorten zurückkehren. Die weiteren Maßnahmen zur Versorgung und Rettung des Fahrers wurden von den Feuerwehren aus Marloffstein und Uttenreuth gemeinsam mit dem Rettungsdienst durchgeführt.

 Bericht »Skoda-Fahrer wird bei Marloffstein schwer verletzt« der NN Online (ext. Link)
 
03.07.15: Waldbrand im Buckenhofer Forst  Neu!
Am Freitag um genau 14 Uhr wurde die FF Buckenhof bei hochsommerlichen Temperaturen erneut alarmiert. Diesmal meldete die Leitstelle Nürnberg einen Waldbrand im Buckenhofer Forst, im Bereich zwischen Uttenreuth und Weiher. Gemeinsam mit den alarmierten Feuerwehren aus Uttenreuth, Weiher und Spardorf, war auch das TLF der Ständigen Wache Erlangen an den Löscharbeiten beteiligt. Da sich das Feuer noch auf die Bogenvegetation begrenzte, konnte schnell "Feuer aus" gemeldet werden und mit dem umfassenden Nachlöschen der ca. 400m² Waldboden weitergemacht werden. Hierfür wurde (wieder) die FF Heroldsberg mit der WBK nachalarmiert. Insgesamt wurden etwa 7500 Liter Löschwasser aus den Fahrzeugtanks benötigt. Über die Brandursache können keine Angaben gemacht werden.
 
02.07.15: Garagenbrand in Marloffstein  Neu!
Ein rechtzeitig entdeckter Entstehungsbrand in einer Garage in Marloffstein sorgte am Donnerstagfrüh, 02. Juli, um kurz nach 6 Uhr zwar für ein Großaufgebot an Fahrzeugen und Kräften der Feuerwehr, dafür konnte der Brand aber gelöscht werden, bevor größerer Schaden entstand. Die Alarmierung mittels Sirenen und Funkmeldeempfänger umfasste alle 7 Wehren der VG Uttenreuth (Marloffstein, Adlitz, Rathsberg-Atzelsberg, Uttenreuth, Spardorf, Buckenhof und Weiher) und die Feuerwehr Heroldsberg wegen der WBK. Die meisten Kräfte konnten aber gleich wieder zu ihrem Standort zurückkehren.

 Bericht »Sirenengeheul um 6 Uhr morgens: Garagenbrand in Marloffstein« der NN Online (ext. Link)
 
28.06.15: Kleinbrand in Uttenreuther Pflegeheim  Neu!
Einsatz 30/2015 (Quelle: NN Online)
Quelle: NN Online | Klaus-Dieter Schreiter

Am frühen Sonntag-Morgen des 28. Juni löste die BMA des therapeutischen Pflegeheims in Uttenreuth gegen 7.40 Uhr aus und versetzte die Feuerwehren der VG Uttenreuth in Marsch. Die Meldung wurde schnell bestätigt, dass in einem Flur im Erdgeschoss die Wanddekoration brenne und es sich nicht um einen Fehlalarm handele. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte das Feuer in kurzer Zeit gelöscht und ein Übergreifen auf weitere Teile des Flures verhindert werden. Durch die Evakuierung der Bewohner und das Schließen der Brandschutztüren kam niemand zu Schaden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Uttenreuth, Buckenhof, Weiher, Marloffstein, Spardorf und Heroldsberg (wegen der Wärmebildkamera). Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Einsatz 30/2015 (NN Online)
Quelle: NN Online | Klaus-Dieter Schreiter
 
07.06.15: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag  Neu!
Einsatz 27/2015 (Quelle: News5 / Herse)
Quelle: NN Online | News5 / Herse

Nach einem Blitzeinschlag in den Kamin eines Wohnhauses, während des teilweise recht kräftigen Gewitters in der Nacht auf den 07. Juni 2015, kam es zu einem Brand im Dachstuhl des Hauses im Marloffsteiner Ortsteil Adlitz. Durch den lauten Knall wurde der Bewohner geweckt und rief gegen 4.20 Uhr sicherheitshalber die Feuerwehr. Die anrückenden Feuerwehren aus Marloffstein, Adlitz, Rathsberg-Atzelsberg, Uttenreuth, Buckenhof und Langensendelbach (Landkreis Forchheim) konnten den sich unter dem Dach entwickelnden Brand rechtzeitig löschen, eine Ausbreitung und damit Schlimmeres verhindern. Hierfür musste über die Drehleiter ein Teil des Daches abgedeckt werden. Die FF Buckenhof übernahm bei der Brandbekämpfung mit ihrem LF 16/12 die Einspeisung der DLK 23/12 (Drehleiter der VG Uttenreuth) und stellte auch den Trupp, der unter schwerem Atemschutz das Löschen über den Korb der Drehleiter übernahm.
Personen wurden nicht verletzt. Zum entstandenen Schaden konnten noch keine Angaben gemacht werden.

 Bericht »Blitzschlag in Adlitz: Dachstuhl eines Hauses brannte« der NN Online (ext. Link)

Einsatz 27/2015 (News5 / Herse)
Quelle: NN Online | News5 / Herse
 
01.04.15: Test der Einsatzstärke am Tag
Bei dieser Meldung handelte es sich natürlich um unseren diesjährigen April-Scherz:
Meldung vom 01.04.15 (Foto)

Bekannt ist inzwischen, dass bei vielen Feuerwehren - nicht nur in der VG Uttenreuth - die Mannschaftsstärke bei Einsätzen während der normalen Arbeitszeit teilweise "dünn" ist und damit dann am Einsatzort viel zu wenig Feuerwehrmänner und -frauen vorhanden sind. Um die Situation bei den einzelnen Feuerwehren im Landkreis Erlangen-Höchstadt genauer einschätzen zu können, sind daher Tests geplant, mit denen die Einsatzstärke am Tag zahlenmäßig ermittelt werden soll. Auch in anderen Landkreisen soll dieses Verfahren angewendet werden.  [ komplette Meldung ]
 
04.03.15: Pkw durchbricht Gartenzaun
Aus der Presse:
Eine 78-jährige Frau aus Erlangen verwechselte am Freitagmorgen offensichtlich Gaspedal mit Bremspedal. Deshalb schoss sie quer über die Tennenloher Straße, durchbrach einen Gartenzaun und eine Hecke und landete mit ihrem Auto in einem Garten. Da durch den Zaun beide Türen blockiert waren, konnte die Frau nicht mehr aussteigen. Die Feuerwehr Buckenhof räumte den Ausstieg frai. Glück hatte dabei eine weitere Autofahrerin, die in der Tennenloher Straße wartete. Ihr Pkw wurde nur wenige Millimeter vom Verursacherfahrzeug verpasst. An beiden Autos entstand nur sehr geringer Sachschaden. Auch verletzt wurde niemand. Den größten Schaden dürfte die Grundstückseigentümerin haben.
 
15.02.15: Ersatzalarmierung für Uttenreuther LF beendet
Informative MeldungDurch einen längeren Aufenthalt in der Werkstatt war das Uttenreuther LF 16/12 seit Dezember letzten Jahres nicht verfügbar. Damit war die Alarmierung laut Alarmplan durch die ILS Nürnberg nicht mehr möglich und es griff die sogenannte Ersatzalarmierung. Bei dieser wird ein gleichwertiges LF aus der Umgebung alarmiert, das für diesen Einsatz nicht im Alarmplan vorgesehen ist, um das ausgefallene LF zu ersetzen. In vielen Fällen war das das LF der FF Buckenhof, teilweise auch das 2. LF der Ständigen Wache Erlangen oder das LF der FF Marloffstein. Nachdem das Uttenreuther LF wieder zurückgekehrt und an diesem Wochenende wieder mit Geräten und Material bestückt worden ist, endet auch die Zeit der Ersatzalarmierung (von fast 2 Monaten).
 
08.11.14: Verkehrsunfall auf Hauptstraße
Einsatz 77/2014 (Foto #1)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 129 KB

Am Samstagabend, 08. November 2014, kollidierte auf der Buckenhofer Hauptstraße (St2240) in der S-Kurve ein Kleinwagen mit einem entgegen kommenden Kleinbus. Hierbei wurde der Kleinwagen so stark beschädigt, dass nicht nur die Betriebsstoffe aus dem Motor ausliefen, sondern auch der Tank in Mitleidenschaft gezogen wurde und sich dessen Inhalt langsam auf der gesamten Straße verteilte. Daraufhin wurden über die ILS Nürnberg die Feuerwehren Buckenhof und Uttenreuth alarmiert, um die Betriebsstoffe abzubinden, den beschädigten Tank zu leeren und die Straße von den Fahrzeugteilen zu reinigen. Die Sperrung der Staatsstraße während dieser Zeit aus Richtung Erlangen übernahm die Feuerwehr Buckenhof und für die Umleitung des Verkehrs aus Richtung Uttenreuth wurde neben Kräften aus Uttenreuth zusätzlich die Feuerwehr Weiher an den Busbahnhof beordert. Verletzte gab es bei dem Unfall glücklicherweise nicht. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme und die Beseitigung des nicht mehr fahrtauglichen Kleinwagens musste die Hauptstraße etwa 2 Stunden komplett gesperrt werden, sodass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen bis nach Erlangen hinein kam. Der Kleinbus wurde nur leicht beschädigt und konnte aus eigener Kraft weiterfahren.

Einsatz 77/2014 (Foto #2)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 100 KB
 
01.10.14: Gemeinsame Jugendarbeit mit Uttenreuth
Die Feuerwehren Buckenhof und Uttenreuth verstärken ihre Zusammenarbeit weiter. So wird seit Oktober die Jugendarbeit gemeinsam für beide Wehren organisiert und durchgeführt. Die Jugendgruppen aus Buckenhof und Uttenreuth üben damit zusammen und lernen an und mit den Geräten und Fahrzeugen, die in beiden Wehren vorhanden sind. Die Übungen finden neuerdings immer am Montag ab 17.30 Uhr alle 2 Wochen statt und werden abwechselnd in Buckenhof und Uttenreuth abgehalten.
 
27.07.14: Unwettereinsätze in Buckenhof
Eine Gewitterfront mit heftigem Starkregen zog am frühen Sonntagabend (27. Juli 2014) auch über Buckenhof hinweg. Dabei sorgten die enormen Regenmengen für viele Einsätze bei der Feuerwehr. Insgesamt 37 überschwemmte Keller wurden der Feuerwehr in Buckenhof über die ILS Nürnberg gemeldet, dazu kamen weitere kleine Tätigkeiten wie das Sichern herausgedrückter Gullideckel. Die Einsatzstellen wurden von der Feuerwehr Buckenhof mit tatkräftiger Unterstützung durch die Feuerwehren Uttenreuth, Weiher und Kalchreuth bis in die Nacht hinein abgearbeitet. Weitere Feuerwehrkräfte aus der VG Uttenreuth fuhren indes ins Stadtgebiet Erlangen, um dort die Feuerwehr Erlangen bei den zahlreichen Unwettereinsätzen zu helfen.
 
Ankündigung: Sonnwendfeuer 2014
Für alle Helfer:
Der Aufbau am Samstag erfolgt ab 9.00 Uhr
und der Abbau am Sonntag ab 9.00 Uhr.
 
Plakat zum Sonnwendfeuer 2014

 Plakat zum Sonnwendfeuer 2014 (PDF-Dokument PDF, 432 KB)

Für alle Besucher:
Auch in diesem Jahr wird von den freiwilligen Feuerwehren Buckenhof und Uttenreuth wieder ein gemeinsames Sonnwendfeuer veranstaltet. Dieses findet an der gewohnten  Örtlichkeit statt: auf dem Sonnwendfeuerplatz zwischen dem Kindergarten „Grashüpfer“ und dem ehemaligen Müllberg. Dabei kümmert sich die Feuerwehr Uttenreuth wieder um Gegrilltes und Fischbrötchen und die Feuerwehr Buckenhof um Getränke. Der zeitliche Ablauf des Sonnwendfeuers am Samstag, 12. Juli 2014 ist wie folgt geplant:
18.00 Uhr Offizieller Beginn
19.00 Uhr Entzünden des Kinderfeuers
21.00 Uhr Entzünden des Sonnwendfeuers
23.30 Uhr Last Order
1.00 Uhr Offizielles Ende

Hinweis: Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt! Bei einem aufziehenden Unwetter muss allerdings der Platz vorzeitig geräumt werden.
 
01.04.14: Anschaffung Gerätewagen Logistik 2 geplant
Bei dieser Meldung handelte es sich natürlich um unseren diesjährigen April-Scherz:
Meldung vom 01.04.14 (Foto)

Die Bedingungen für die Förderung von Feuerwehrfahrzeugen ist in der Feuerwehr-Zuwendungsrichtlinie (FwZR) des Freistaats Bayern geregelt. Für Feuerwehren in Bayern ist darin auch eine finanzielle Förderung für die noch recht neuen Fahrzeuge des Typs Gerätewagen Logsitik 2 (kurz GW-L2) festgeschrieben. Dabei werden bis zu 3 Fahrzeuge dieses Typs pro Landkreis gefördert. Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wurden bisher zwei dieser Fahrzeuge angeschafft, nämlich in den Feuerwehren Herzogenaurach und Wachenroth. Die Entscheidungsträger für die Anschaffung und Genehmigung dieser Fahrzeuge sind der Kreisbrandrat und die Regierung. Auf dieser Ebene werden aktuell Überlegungen gestartet, das mögliche 3. Fahrzeug zu beschaffen, solange eine Förderung durch den Freistaat noch möglich ist.  [ komplette Meldung ]
 
28.03.14: Jahreshauptversammlung
Informative MeldungAuf der Jahreshauptversammlung 2014 der Feuerwehr Buckenhof stand auch die Neuwahl der Vorstandschaft an. Hierbei wurden für die zu besetzenden Positionen des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Buckenhof die folgenden Personen gewählt:

1. Vorstand: Monika Auras (Neuwahl)
2. Vorstand: Alexander Appel (Neuwahl)
Kassenwartin: Sabine Eberhardt (Wiederwahl)
Schriftführer: Ralph Rödel (Neuwahl)

Ebenso wurden die beiden Revisoren Oskar Farnbacher und Walter Fickel für ihr Amt wiedergewählt.

Allen Kandidaten wünschen wir gutes Gelingen und viel Erfolg in ihren neuen oder alten Ämtern.
 
22.01.14: Polizei hat Ermittlungen abgeschlossen
Einbruch und Brandstiftung geklärt - Tatverdächtiger ermittelt
"UTTENREUTH. (140) Bereits am Mittwoch, 01.01.2014, kurz vor Mitternacht, brach ein damals unbekannter Täter in ein Wohnhaus in Uttenreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) ein. Vermutlich zur Vertuschung der Tat legte der Unbekannte Feuer in dem Anwesen.
Durch den Brand entstand ein Sachschaden von über 100.000 Euro. Zudem wurden Gegenstände im Wert von ca. 1000 Euro entwendet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Erlangen führten zu einem 26-jährigen Mann, der am 21.01.2014 festgenommen wurde. Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an."

Originale Pressemeldung der Polizei:
 Pressemeldung der Polizei vom 22.01.2014 (ext. Link)
 
01.01.14: Zimmerbrand in Neujahrsnacht in Uttenreuth

Am Neujahrstag kam es kurz vor Mitternacht zu einem Zimmerbrand in einem freistehenden Einfamilienhaus in Uttenreuth. Von der ILS Nürnberg wurden daraufhin die Feuerwehren aus Uttenreuth, Buckenhof, Marloffstein, Spardorf und Weiher alarmiert, dazu Polizei, Rettungsdienst und die First Responder aus Dormitz. Beim Eintreffen der ersten Kräfte am Brandort war offenes Feuer und starke Rauchentwicklung sichtbar.  [mehr...]
 
24.11.13: Neuer Kreisbrandrat gewählt
[Symbolbild: Zeitung]Am Sonntag (24.11.2013) wurde im Rahmen der Kommandantentagung in Münchaurach der neue Kreisbrandrat (KBR) für den Landkreis Erlangen-Höchstadt gewählt. Die Nachfolge von Harald Schattan tritt damit Matthias Rocca von der Feuerwehr Herzogenaurach im April 2014 an.

Ein Bericht zur Kommandantentagung mit Fotos findet sich auf der Seite des KFV Erlangen-Höchstadt:
 Bericht »Neuer Kreisbrandrat im Landkreis ERH gewählt« des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
17.11.13: Wäschetrocknerbrand in Spardorf
[Symbolbild: Zeitung]Am Sonntagabend (17.11.2013) wurden um 23.36 Uhr die Feuerwehren aus Spardorf, Adlitz, Buckenhof, Marloffstein und Uttenreuth zu einem gemeldeten Kellerbrand nach Spardorf alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich jedoch glücklicherweise heraus, dass nur ein Wäschetrocker in Brand geraten war, der bereits von einem Bewohner mit einem Pulverlöscher gelöscht werden konnte. Dabei zog er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Die restlichen Bewohner konnten sich unverletzt ins Freie retten. Die Feuerwehren übernahmen die Nachlöscharbeiten unter Einsatz einer WBK und belüfteten das völlig verrauchte Gebäude mit Hochleistungslüftern.

Ein Bericht zu dem Einsatz mit Fotos findet sich auf der Seite des KFV Erlangen-Höchstadt:
 Bericht »Brennender Wäschetrockner« des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
Information: Nachtübung am Wertstoffhof
Der Bericht zur Nachtübung am Wertstoffhof in Buckenhof ist noch in Arbeit und wird in den nächsten Tagen folgen.
 
Information: Katastrophenschutzübung „Ikarus“
[Symbolbild: Zeitung]Am Freitag, den 27.09.2013, wurde im Landkreis Erlangen-Höchstadt eine lange geplante Katastrophenschutzübung mit dem Namen Ikarus durchgeführt. Hierbei wurde im Raum Herzogenaurach eine Großschadenslage simuliert, um die Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatz- und Rettungskräfte zu optimieren. Die Katastrophenvollübung begann um 19 Uhr und dauerte bis in die Nacht hinein und unter möglichst realistischen Bedingungen durchgeführt. Da im Zuge der Nachalarmierung gegen 19.30 Uhr schließlich Vollalarm für den Landkreis Erlangen-Höchstadt ausgelöst wurde, rückten auch alle sieben Feuerwehren der VG Uttenreuth nach Herzogenaurach aus.
 
Eine Auswahl an Berichten / Fotos / Videos zu der Katastrophenschutzübung „Ikarus“ in Erlangen-Höchstadt findet sich hier:
 Bericht »IKARUS 2013 - Der Landkreis übt den Katastrophenfall« des KFV Erlangen-Höchstadt (26.09.2013, ext. Link)
 
 Video »Übung Flughafen Herzogenaurach« auf YouTube® (ext. Link)
 
 Bericht »IKARUS 2013 - Der Landkreis übt den Katastrophenfall« des KFV Erlangen-Höchstadt (26.09.2013, ext. Link)
 
 Bericht mit Fotostrecke »Ikarus: Übung für Katastrophenfall in Herzogenaurach« auf InFranken (28.09.2013, ext. Link)
 
 Video »Übung Flughafen Herzogenaurach« auf YouTube® (ext. Link)
 
Weitere Details finden sich auf der Seite des Landratsamts:
 Offizielle Pressemitteilung »Landkreis probt den Ernstfall - Katastrophenschutzübung am 27.09.2013« (ext. Link)
 
Ankündigung: Sonnwendfeuer 2013
Das Sonnwendfeuer 2013 ist leider vorbei. Es wird aber ein Wiedersehen im Juli 2014 geben!

Für alle Helfer:
Der Aufbau am Samstag erfolgt ab 9.00 Uhr
und der Abbau am Sonntag ab 10.00 Uhr.
 
Plakat zum Sonnwendfeuer 2013

 Plakat zum Sonnwendfeuer 2013 (PDF-Dokument PDF, 432 KB)

Für alle Besucher:
Auch in diesem Jahr wird von den freiwilligen Feuerwehren Buckenhof und Uttenreuth wieder ein gemeinsames Sonnwendfeuer veranstaltet. Dieses findet an der gewohnten  Örtlichkeit statt: auf dem Sonnwendfeuerplatz zwischen dem Kindergarten „Grashüpfer“ und dem ehemaligen Müllberg. Dabei kümmert sich die Feuerwehr Uttenreuth wieder um Gegrilltes und Fischbrötchen und die Feuerwehr Buckenhof um Getränke. Der zeitliche Ablauf des Sonnwendfeuers am Samstag, 13. Juli 2013 ist wie folgt geplant:
18.00 Uhr Offizieller Beginn
19.00 Uhr Entzünden des Kinderfeuers
21.00 Uhr Entzünden des Sonnwendfeuers
23.30 Uhr Last Order
1.00 Uhr Offizielles Ende
Hinweis: Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt!
 
31.05.13: Hochwasser in Franken  Neu!
Hochwasser in Buckenhof (Foto)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 109 KB

Das Hochwasser des 31.05.2013 beschäftigte auch die Feuerwehren der VG Uttenreuth. Vor allem die Wehren der entlang der Schwabach gelegenen Gemeinden waren fast den ganzen Tag über im Einsatz. Sie mussten die freiwilligen Feuerwehren aus Weiher, Uttenreuth und Buckenhof zahllose Keller auspumpen, Gebäude mit Sandsäcken gegen das vordringende Wasser sichern, die Wasserstände immer wieder kontrollieren und bereits früh am Morgen die Verkehrswege an der und über die Schwabach sperren.

Ein Bericht zu dem Hochwasser in Erlangen-Höchstadt mit zahlreichen Fotos findet sich auf der Seite des KFV Erlangen-Höchstadt:
 Bericht »Unwetter beschäftigte die Einsatzkräfte« des KFV Erlangen-Höchstadt (31.05.2013, ext. Link)
 
 Bericht »Unwetterlage im Landkreis ERH, Zwischenbilanz« des KFV Erlangen-Höchstadt (02.06.2013, ext. Link)
 
30.05.13: Brandgeruch am Gebäude der Bayerischen Staatsforsten  Neu!
Brandgeruch am Gebäude der Bayerischen Staatsforsten in Buckenhof (Foto #1)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 136 KB

An Fronleichnam (30.05.2013) rief ein Brandalarm die Feuerwehren aus Buckenhof und Uttenreuth zum Gebäude der Bayerischen Staatsforsten des Reviers Buckenhof in der Ortsmitte von Buckenhof. Hier hatte eine in der Nähe tätige Besatzung eines RTW Brandgeruch wahrgenommen und daraufhin gegen 15.40 Uhr die Feuerwehr über die ILS Nürnberg alarmieren lassen. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte war von außen kein Rauch sichtbar, aber Brandgeruch auf dem Grundstück feststellbar. Somit wurden vom Löschfahrzeug aus Buckenhof und von einem Hydranten Schlauchleitungen in den Garten gelegt, während zeitgleich ein Atemschutztrupp begann, das Gebäude nach dem Brandherd abzusuchen. Im weiteren Verlauf wurde im Innenbereich eine Wärmebildkamera für die weitere Suche eingesetzt und über die Drehleiter aus Uttenreuth der Dachbereich auf mögliche Brandstellen hin überprüft. Nachdem hier nichts zu finden war, richtete sich der Fokus auf den Ofen und den Kamin. Dieser wurde intensiv überprüft, jedoch war auch hier kein offenes Feuer feststellbar. Da aus diesem aber ein deutlicher Brandgeruch drang, dürfte dieser auch ursächlich für den Brandgeruch außerhalb des Gebäudes gewesen sein. Abschließend wurde das Gebäude noch mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Danach konnten nach rund 1 Stunde die Gerätschaften wieder in die Fahrzeuge verladen und die Einsatzstelle verlassen werden.
Brandgeruch am Gebäude der Bayerischen Staatsforsten in Buckenhof (Foto #2)
JPEG | 600 x 800 Pixel | 146 KB
 
07.05.13: Gasleck in Hauptleitung  Neu!
Symbolbild: ZeitungGroßalarm für alle sieben Feuerwehren der VG Uttenreuth sowie Polizei, Rettungsdienst, Energieversorger, Feuerwehr Erlangen (ELW zur Gasmessung) und die First Responder-Einheit der Feuerwehr Dormitz wurde in der Früh des 07.05.2013 ausgelöst. Bei Erdarbeiten an der neuen Ortsdurchgangsstraße in Spardorf wurde gegen 7.20 Uhr eine Erdgashauptleitung angegraben und Gas strömte aus. Von der Feuerwehr Buckenhof wurde ein Brandschutz vom LF 16/12 aufgebaut, bestehend aus einem Schnellangriff mit Schaumpistole und einem Feuerlöscher. Weitere Feuerlöscher wurden von den Feuerwehren aus Spardorf und Uttenreuth bereitgestellt. Eine weiträumige Sperrung des Gefahrenbereichs wurde eingerichtet und zwei Gebäude sicherheitshalber evakuiert. Die FF Spardorf und die FF Marloffstein übernahmen in ihren Orten die Umleitung des einsetzenden Berufsverkehrs. Nach dem Eintreffen des Entstörungsdienstes wurde das Leck von diesem fachgerecht abgedichtet und der Einsatz konnte nach rund 1 Stunde beendet werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand.

Ein Bericht zu dem Einsatz mit Fotos findet sich auf der Seite des KFV Erlangen-Höchstadt:
 Bericht »Ein Leck in der Erdgasleitung« des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 Bericht »Gasalarm in Spardorf« der NN Online (ext. Link)
 
01.05.13: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person  Neu!
Symbolbild: ZeitungZu einem Unfall mit einer eingeklemmten Person kam es in der Nacht auf den 01.05.2013 in Uttenreuth als ein Auto ins Schleudern geriet, zwei parkende Autos streifte und danach in einem Gartenzaun landete. Um kurz nach 2.00 Uhr ließ der Rettungsdienst die Feuerwehren aus Uttenreuth, Weiher und Buckenhof nachalarmieren, um eine schonende Rettung des verletzten Fahrers durchführen zu lassen. Hierzu wurde mit hydraulischem Rettungsgerät ein breiter Zugang auf der Fahrerseite durch die FF Weiher geschaffen. Die Beifahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Beide Personen wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die FF Buckenhof musste nicht aktiv eingreifen, sondern blieb in Bereitstellung. Laut Polizeiangaben hatte der 18-jährige Fahrer gar keinen Führerschein und zum Zeitpunkt des Unfalls 0,8 Promille Alkohol im Blut, worin auch die Gründe für den Unfall zu sehen sind.

Ein Bericht zu dem Einsatz mit Fotos findet sich auf der Seite des KFV Erlangen-Höchstadt:
 Bericht »Autofahrt endet im Gartenzaun« des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
20.04.13: Leistungsprüfung „Wasser“ abgelegt  Neu!
Meldung vom 20.04.13 (Foto)

Am Samstag, den 20.04.2013, legten zwei fast komplette Gruppen (mit 4 Auffüllern) der Feuerwehr Buckenhof die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ (kurz Leistungsprüfung „Wasser“) ab. Beide Gruppen konnten erfolgreich alle geforderten Aufgaben problemlos innerhalb der Zeitvorgaben mit 0 Fehlerpunkten und 2 Fehlerpunkten absolvieren. Die Bandbreite der von den Teilnehmern abgelegten Stufen reichte dabei von Bronze bis Gold-Rot. [ komplette Meldung ]
 
01.04.13: Brandmeldeanlage für Jugendheimstätte  Neu!
Bei dieser Meldung handelte es sich um unseren ersten Aprilscherz für dieses Jahr.
Meldung vom 01.04.13 (Foto)

Aufgrund einer Änderung bei den Brandschutzrichtlinien bei Gebäuden, in denen besonders betreuungsbedürftige Personen untergebracht sind, muss in der Jugendheimstätte Puckenhof in den kommenden Monaten eine Brandmeldeanlage nachgerüstet werden. Auslöser für die Änderung bei den Brandschutzrichtlinien war die Brandkatastrophe in einer Behindertenwerkstatt in Titisee-Neustadt mit zahlreichen Toten im vergangenen Jahr. Für die Jugendheimstätte sollen auch die Ständige Wache der Feuerwehr Erlangen und die Werkfeuerwehr Siemens in die Alarmpläne aufgenommen werden. [ komplette Meldung ]
 
01.04.13: Umzug der Buckenhofer Sirene  Neu!
Bei dieser Meldung handelte es sich um unseren zweiten Aprilscherz für dieses Jahr.
Meldung vom 01.04.13 (Foto)

Der Bund Naturschutz untersuchte den Winter hindurch, in welchen öffentlichen Gebäuden in Erlangen und im Erlanger Umland seltene Tierarten Unterschlupf gefunden haben. Bei der Untersuchung des Buckenhofer Bauhofes in den Abendstunden wurde dabei beobachtet, wie Fledermäuse hinter der Uhr des Schlauchturms am Buckenhofer Feuerwehrgerätehaus ein- und ausfliegen. Im Rahmen einer Besichtigung des Schlauchtrockenturms wurde dann festgestellt, dass sich eine kleine Gruppe dieser Tiere am oberen Ende des Turmes unterhalb der Sirenenanlage eingenistet hat.  [ komplette Meldung ]
 
07.03.13: Abendübung in Uttenreuth  Neu!
Bericht vom 07.03.13

Eine gemeinsame Einsatzübung zur technischen Hilfeleistung stand am Donnerstagabend (07. März 2013) auf dem Programm der Feuerwehren aus Buckenhof und Uttenreuth. Um 19.10 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die ILS Nürnberg zum Verkehrsübungsplatz an der Grundschule in Uttenreuth, wo sich ein (fiktiver) Verkehrsunfall ereignet hatte. Das Szenario hierfür hatte sich Udo Teuschler von der FF Uttenreuth ausgedacht und war den teilnehmenden Feuerwehrlern bis zum Eintreffen an der Unglücksstelle unbekannt.  [mehr...]
 
Übungsanfahrt auf YouTube®  Neu!
Nun ist die Feuerwehr Buckenhof auch auf YouTube® vertreten. Als erstes Video gibt es die Alarmfahrt zur gemeinsamen Abendübung mit der FF Uttenreuth, die am 7. März 2013 in Uttenreuth bestritten wurde. Gefilmt wurde vom  LF 16/12 aus.
 
Übungsanfahrt auf YouTube
(Video öffnet in neuem Fenster)
 
25.10.12: Nachtübung in Spardorf
Nachtübung 2012 in Spardorf (Foto #1)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 75 KB

Am Abend des 25. Oktobers wurden gegen 19 Uhr die Feuerwehren Buckenhof und Spardorf über Sirenen und FME zu einem Brand an der Grundschule in Spardorf alarmiert. Hierbei handelte es sich glücklicherweise nur um eine gemeinsame Einsatzübung, die unter Leitung des 2. Kdt. Alexander Ullrich der Feuerwehr Spardorf erfolgte. Angenommen wurde ein Brand in der Heizungsanlage im Keller, in dem noch mehrere Kinder vermutet wurden. Die Hauptaufgaben waren somit die Personenrettung aus dem Keller sowie die Brandbekämpfung. Die zuerst eintreffenden Kräfte der FF Spardorf übernahmen den Löschangriff im Außenbereich und gingen mit einem ersten PA-Trupp in den Keller zur Personenrettung vor. Die wenig später an der Einsatzstelle eintreffenden Kräfte der FF Buckenhof bauten umgehend eine Löschwasserversorgung von einem nahe gelegenen Hydranten auf und drangen mit zwei weiteren PA-Trupps ins Gebäude vor. Dort konnten insgesamt 7 vermisste Kinder gerettet werden. Im weiteren Verlauf der Übung setzten die Einsatzkräfte in Summe 2 Hydranten zur Löschwasserversorgung und 3 C-Rohre für die (fiktive) Brandbekämpfung ein. Zum Abschluss wurden noch die Kellerräume mit einem Hochleistungslüfter von der Verrauchung befreit. Nach nur 30 Minuten war die Übung dann beendet. Mit dieser Einsatzübung konnte wieder das reibungslose Zusammenwirken der Feuerwehren in der VG Uttenreuth bestätigt werden, welches das Ergebnis regelmäßig, gemeinsam durchgeführter Übungen und Ausbildungen ist. Damit wird die effektive Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Feuerwehren vor allem bei Großbränden gewährleistet.

Nachtübung 2012 in Spardorf (Foto #2)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 76 KB
 
19.09.12: Ölteppich auf Schwabach
Die Feuerwehren aus Uttenreuth, Weiher und Buckenhof wurden am späten Nachmittag des 19. Septembers 2012 zum Abbinden und Aufnehmen von Dieselkraftstoff gerufen, der in die Kanalisation und die Schwabach lief. Ein Bericht zu diesem Einsatz mit einigen Bildern kann auf der KFV-Seite gelesen werden:
 
 Bericht „Rangiermanöver mit Folgen!“ des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
28.07.12: Truppmann-1-Prüfung abgelegt
Truppmann-1-Prüfung in Buckenhof (Gruppenfoto)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 113 KB

Am Samstag, den 28. Juli 2012, wurde ab 9.00 Uhr die Truppmann-1-Prüfung im Dienstbezirk 3/1 (VG Uttenreuth) abgenommen. Die 8 Teilnehmer/innen aus den Feuerwehren Adlitz, Buckenhof, Rathsberg-Atzelsberg, Spardorf und Uttenreuth absolvierten bei sommerlichem Wetter die Prüfung zur Ausbildung „Truppmann Teil 1“, darunter auch 2 Feuerwehrler der FF Buckenhof. Als Prüfer fungierten KBM Klaus Funk, KBM Heinz Horlamus, KBM Nicole Merkel und KBI Manfred Schattan. Am Ende hatten alle Prüflinge ihren Truppmann bzw. ihre Truppfrau erfolgreich bestanden und konnten ihre Urkunde mit nach Hause nehmen. Im Herbst geht es dann mit der Ausbildung „Truppmann Teil 2“ weiter.
 
18.07.12: Brand eines Strohballenlagers
Großeinsatz für die Feuerwehren aus der VG Uttenreuth bei dem nächtlichen Brand eines ausgedehnten Strohballenlagers zwischen Marloffstein und Uttenreuth. Aus ermittlungstaktischen Gründen werden derzeit keine Fotos von dem Einsatz (bei der Berichterstattung durch die Einsatzkräfte) veröffentlicht.
 
 Bericht „Strohballen in Flammen“ des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
Zeitungsberichte der Nordbayerischen Nachrichten:
 Bericht „Angst vor Feuerteufel: Schon wieder Brand im Oberland“ der NN Online (ext. Link)
 
 Bericht „Ist hier ein Feuerteufel am Werk?“ der NN Online (ext. Link)
 
 Bericht „Sirenengeheul im Oberland: Strohballen brennen lichterloh“ der NN Online (ext. Link)
 
16.07.12: Löschfahrzeug feiert 10. Geburtstag
Löschgruppenfahrzeug 16/12

Am 16. Juli 2002 wurde das  LF 16/12 aus der Fabrik in Luckenwalde bei Berlin nach Buckenhof überführt und trat somit in seiner neuen Heimat Buckenhof an diesem Tag seinen Dienst an. Bereits auf der Überführungsfahrt erlebte es auf der A9 bei Bayreuth seinen  ersten Einsatz: einen Verkehrsunfall. Seitdem war es bei unzähligen Einsätzen die „Hauptschlagwaffe“, und hat so manche unliebsame Begegnung mit matschigen Böschungen im Wald und abgebrochenen Ästen gemacht. Die offizielle Übergabe des Löschfahrzeugs an die Aktive Wehr samt  Fahrzeugweihe fand erst am 27. Juli 2002 statt. Dieses Jahr feierte es also am 16. Juli bereits seinen 10. Geburtstag!
 
05.07.12: Unwetter in Erlangen-Höchstadt und Forchheim
Nach dem Gewitter mit Unwetterstärke in der Nacht auf den 01.07.2012 zog ein weiteres heftiges Unwetter mit Starkregen am Donnerstag, 05.07.2012, über Franken hinweg. Ab etwa 14 Uhr hauste dieses besonders massiv im Bereich Eckental (Lkr. Erlangen-Höchstadt) und Neunkirchen am Brand (Lkr. Forchheim), wo reihenweise Keller und Straßen überflutet wurden. In Buckenhof blieb es glücklicherweise bei der Kontrolle der Hochwasserstandes an der Schwabach.
 
Auswahl an Einsatzberichten:
 Bericht „Reihenweise Keller unter Wasser“ des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
 Bericht „Jahrhunderthochwasser in Neunkirchen“ der FF Neunkirchen (ext. Link)
 
 Bericht „Unwetter: Südlicher Landkreis Forchheim unter Wasser“ der NN Online (ext. Link)
 
Ankündigung: Sonnwendfeuer 2012
Für alle Helfer:
Der Aufbau am Samstag erfolgt ab 10.00 Uhr und der Abbau am Sonntag ebenfalls ab 10.00 Uhr.
 
Plakat zum Sonnwendfeuer 2012 (schwarz-weiß)

 Plakat zum Sonnwendfeuer 2012
(PDF-Dokument PDF, 225 KB)

Für alle Besucher:
Auch in diesem Jahr wird von den Freiwilligen Feuerwehren Buckenhof und Uttenreuth wieder ein gemeinsames Sonnwendfeuer veranstaltet. Dieses findet an der gewohnten  Örtlichkeit statt: auf dem Sonnwendfeuerplatz zwischen dem Kindergarten „Grashüpfer“ und dem ehemaligen Müllberg. Dabei kümmert sich die Feuerwehr Uttenreuth wieder um Gegrilltes und die Feuerwehr Buckenhof um Getränke. Im Unterschied zum letzten Jahr werden wir dieses Jahr kein nasses und grünes Holz verwenden, sondern trockenes (uns wurde berichtet, dass dieses bedeutend besser brennen soll). Der zeitliche Ablauf des Sonnwendfeuers am Samstag, 30. Juni 2012 ist wie folgt geplant:
Beginn: 19.00 Uhr
● Anzünden des Feuers: ca. 20.30 Uhr
● Last Order: 23.30 Uhr
Ende: 1.00 Uhr
Hinweis: Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt!
 
05.05.12: Lehrgang Absturzsicherung abgeschlossen
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wurde im April und Mai an insgesamt drei Samstagen ein Lehrgang Absturzsicherung in Herzogenaurach durchgeführt, der mit der Prüfung am 5. Mai seinen Abschluss fand. An diesem Lehrgang nahmen auch die beiden Kameraden Patrick Eberhardt und Thomas DiPace der FF Buckenhof erfolgreich teil. Die FF Buckenhof gratuliert den beiden zum bestandenen Lehrgang!

 Bericht „Lehrgang Absturzsicherung I/2012 bestanden“ des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
29.04.12: „Hohe Waldbrandgefahr in der Region“
Symbolbild: Zeitung
Inzwischen wird auch in der lokalen Presse darauf hingewiesen, dass für die Wälder derzeit eine  „Hohe Waldbrandgefahr in der Region“ (ext. Link) gilt. Nach dem verregneten ersten Maiwochenende hat sich die Lage jedoch erst mal wieder entspannt.
 
17.04.12: Erster Waldbrand im Tennenloher Forst
Symbolbild: ZeitungZu einem ersten Waldbrand des Jahres im Tennenloher Forst (Teil des Sebalder Reichswalds) kam es am späten Nachmittag des 17. Aprils. Dieser ereignete sich im Bereich des alten Steinbruchs in der Nähe des sog. „Ohrwaschls“. Zur Brandbekämpfung wurde die Feuerwehr Erlangen von der ILS Nürnberg alarmiert, nicht jedoch die deutlich näher stationierten Feuerwehren der Landkreise Erlangen-Höchstadt und Forchheim.

 Einsatzbericht der Feuerwehr Erlangen (ext. Link)
 
01.04.12: Feuerwehr Buckenhof kommt ins Fernsehen
Leider kommt die FF Buckenhof vorerst doch nicht ins Fernsehen, da es sich bei dieser Meldung um unseren diesjährigen Aprilscherz handelte. Trotzdem einen schönen Dank denjenigen, die sich bereit erklärt hätten, uns bei den Demonstrationen zu unterstützen!
Meldung vom 01.04.12 (Foto #1)

Für die Feuerwehr Buckenhof bietet sich diesen Sommer die Gelegenheit, einen „Auftritt“ im Fernsehen zu bekommen:
Ein namhafter deutscher Nachrichtensender plant die Produktion einer neuen Reportage zu dem Thema „Photovoltaikanlagen - Chancen und Risiken“. Der Sender will in der Gemeinde Buckenhof einen Teil der Reportage drehen. In diesem Zuge erfolgte vergangene Woche eine Anfrage beim Kommandanten, ob sich die ortsansässige Feuerwehr für den Teil „Brandgefahr und Brandvermeidung“ zur Verfügung stellen würde, um den Sender fachlich bei brand- und löschtechnischen Fragestellungen zu unterstützen. Hierfür werden nun kurzfristig Feuerwehrleute gesucht (gerne auch aus anderen VG-Wehren), die an den praktischen Demonstrationen mitwirken möchten.  [mehr...]
 
24.03.12: Erhöhte Waldbrandgefahr
Aufgrund des sonnigen und trockenen Wetters der vergangenen Tage gilt im Landkreis Erlangen-Höchstadt derzeit größtenteils bereits die Waldbrandwarnstufe 3 auf dem 5-stufigen Waldbrandgefahrenindex (WBI). Die Stufe 3 bedeutet eine mittlere Gefahr, bei der bereits eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe zu einem Waldbrand führen kann. Die Warnstufe 3 wird auch bis Mitte der kommenden Woche bestehen bleiben.

 Aktuelle Waldbrandgefahr
 
21.03.12: Atemschutzlehrgang abgeschlossen
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wurde im März ein Atemschutzlehrgang im Atemschutzzentrum Herzogenaurach durchgeführt, der mit der Prüfung am 17. März seinen Abschluss fand. An diesem Lehrgang nahmen auch die beiden Kameraden Tobias Auras und Matthias Büttner der FF Buckenhof erfolgreich teil. Die FF Buckenhof gratuliert den beiden und freut sich über die neuen Atemschutzgeräteträger in der Mannschaft!

 Bericht „Neue Atemschutzgeräteträger!“ des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
31.01.12: Pkw in Mehrfachgarage gekracht
Zu einem Einsatz der nicht so alltäglichen Art wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buckenhof am Abend des 31. Januars 2012 gerufen. Um 20.40 Uhr wurden sie von der ILS Nürnberg zum „Abstützen eines Garagentores“ alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle zeigte sich, dass ein BMW 5er aus Erlangen mit Wucht in eine Mehrfachgarage gekracht war. Die Fahrerin war beim Wenden ihres Autos in der engen Straße zuvor an einem kleinen Mauervorsprung hängengeblieben, woraufhin sie mehr Gas gab, um sich von diesem zu lösen. Der BMW beschleunigte und fuhr unvermittelt über einen Garagenvorplatz in die Mehrfachgarage. Die Frau konnte ihr Fahrzeug
glücklicherweise ohne größere Verletzungen verlassen. Dabei traf der Pkw den mittleren Pfeiler der Vierfachgarage frontal und beschädigte diesen so stark, dass das Dach in der Mitte einzustürzen drohte. Auch wurden die beiden Tore massiv deformiert und die zwei dahinter abgestellten Autos beschädigt. Somit war nach dem weitflächigen Ausleuchten der Unfallstelle das Abstützen des Daches mit einem Holzverbau die wichtigste Maßnahme. Danach konnten die verbogenen Tore mit der hydraulischen Schere aus der Garage geschnitten werden, um im Anschluss die beiden Fahrzeuge aus der Garage zu schieben. An dem BMW entstand erheblicher Schaden, der auch zum Austreten von Kühlflüssigkeit führte. Andere Betriebsstoffe traten zum Glück nicht aus. Nach ca. 1 Stunde konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

 Bericht „Frau rammt Garagentore“ in den Nordbayerischen Nachrichten (ext. Link)
 
Fernseh-Bericht zur „Brandgefahr bei Photovoltaikanlagen“
In der Sendung Plusminus in der ARD kam am 11.01.2012 ein Beitrag über die Brandgefahr bei Photovoltaikanlagen, die durch immer häufiger auftretende technische Defekte an den Anlagen ausgelöst werden. Der Beitrag kann in der Mediathek der ARD unter folgendem Link online angesehen werden:
 Video (ca. 8 Min.) „Plusminus - Brandgefahr bei Photovoltaikanlagen“ (ext. Link)
 
Info: Defekt der Buckenhofer Sirene Update!
Informative MeldungDie Reparatur der Sirene ist am 10.01.2012 erfolgt. Das heißt, ab sofort sollte sie bei größeren Alarmfällen wieder heulen.
Aufgrund eines Defekts in der Elektronik ist die Sirene auf dem Buckenhofer Feuerwehrgerätehaus seit dem Einsatz am 19.12.2011 nicht mehr funktionstüchtig und kann daher im Moment nicht für die Alarmierung im Einsatzfall herangezogen werden. Die Reparatur durch eine Fachfirma kann erst im neuen Jahr erfolgen, sodass die Sirene voraussichtlich erst ab 09.01.2012 wieder heulen kann. Damit kann sie auch an der ersten Probealarmierung nach dem neuen Turnus am 07.01.2012 nicht „teilnehmen“.
 
Info: Neuregelung der Probealarmierungen ab 2012
Aufgrund einer Neuregelung ändert sich der Turnus der Probealarmierungen im Landkreis ERH. Im Bereich Baiersdorf, und damit in der VG Uttenreuth, findet die probeweise Alarmierung ab 01.01.2012 wie folgt statt:
FME: jeder Samstag im Monat um 12.30 Uhr
Sirene: jeder 1. Samstag im Quartal um 12.30 Uhr
 
12.11.11: Truppmann-2-Prüfung abgelegt
Truppmann-2-Prüfung in Buckenhof (Foto)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 136 KB

Am Samstag, den 12. November 2011, wurde ab 9.00 Uhr die Truppmann-2-Prüfung im Dienstbezirk 3/1 (VG Uttenreuth) abgenommen. Dabei platzte der Feuerwehrhof der FF Buckenhof erneut fast aus allen Nähten (wie schon bei der Leistungsprüfung am Samstag zuvor), nachdem die Prüfungskandidaten aus den Feuerwehren Hagenau, Marloffstein, Rathsberg-Atzelsberg, Spardorf, Uttenreuth und Weiher mit ihren Löschfahrzeugen angekommen waren. Bei trockenem, aber kalten Wetter absolvierten die über 20 Teilnehmer/innen die Prüfung zur Ausbildung „Truppmann Teil 2“, darunter auch 7 Feuerwehrler der FF Buckenhof. Als Prüfer fungierten KBM Klaus Funk, KBM Nicole Merkel, KBM Roland Zeilinger und KBI Manfred Schattan. Am Ende hatten alle Prüflinge ihren Truppmann bzw. ihre Truppfrau äußerst erfolgreich bestanden und konnten ihre Urkunde mit nach Hause nehmen.

 Bericht „TM-II-Prüfung im DB 3“ des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)

Truppmann-2-Prüfung in Buckenhof (Gruppenfoto)
JPEG | 800 x 600 Pixel | 141 KB
 
05.11.11: Leistungsprüfung „Wasser“ abgelegt
Leistungsprüfung "Wasser" in Buckenhof (Gruppenfoto)
JPEG | 1024 x 768 Pixel | 231 KB

Am Samstag, den 5. November 2011, legten ab 14.30 Uhr 3 Gruppen der Feuerwehren aus Buckenhof, Marloffstein, Rathsberg-Atzelsberg, Uttenreuth und Weiher gemeinsam die Leistungsprüfung Wasser in Buckenhof ab. Die Teilnehmer/innen aller Gruppen absolvierten die Leistungsprüfung erfolgreich und konnten im Anschluss ihr Abzeichen in Empfang nehmen. Das absolute Novum an dieser Leitungsprüfung war, dass es sich hierbei um die erste VG-weite Prüfung handelte.

 Bericht "Leistungsprüfung einmal anders!" des KFV Erlangen-Höchstadt (ext. Link)
 
04.11.11: Mülltonnenbrand in Buckenhof
Erneut setzte ein Großalarm am Freitag, den 4. November 2011 gegen 16.55 Uhr die Feuerwehren der VG Uttenreuth in Bewegung. Dieses Mal wurde für Buckenhof die Alarmstufe B3 ausgelöst. Als Einsatzmeldung wurde von der ILS Nürnberg der Brand einer Gartenhütte durchgegeben.
Bei der Erkundung durch die ersten Kräfte der FF Buckenhof stellte sich heraus, dass lediglich eine Biotonne in Brand geraten war, nachdem von einem Anwohner heiße Asche in diese gefüllt worden war. Durch die Löschversuche des Anwohners mit einem Gartenschlauch war kein offenes Feuer mehr sichtbar, sondern nur noch eine starke Rauchentwicklung und beißender Geruch von dem völlig zusammengeschmolzenen Rest der Biotonne wahrnehmbar. Eine daneben stehende Papiertonne war bereits einseitig geschmolzen und die Wand eines angrenzenden Schuppens total verkohlt. Auch dahinter gelagerte Reifen hatten schon zu schwelen begonnen.
Die Feuerwehr Buckenhof nahm für die Nachlöscharbeiten den Schnellangriff des LF 16/12 mit einer Schaumpistole vor und schäumte die Brandstelle gründlich ein. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte der FF Uttenreuth sie anschließend auf verbliebene heiße Stellen. Die restlichen Feuerwehren konnten nach Ankunft an der Einsatzstelle umgehend wieder in ihre Gerätehäuser zurückkehren. Für die FF Buckenhof war der Einsatz nach ca. 30 Minuten beendet.
Es entstand geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bei genauer Betrachtung der Einsatzstelle ließ sich feststellen, dass das Feuer auch viel schlimmer hätte verlaufen können: Die Biotonne befand sich auf der einen Seite direkt neben einem Schuppen mit Brennholz und auf der anderen Seite neben einem Wohnhaus. Deshalb war die Alarmierung der Vielzahl an Feuerwehren auch berechtigt, die innerhalb kürzester Zeit an der Brandstelle eintrafen.
 
31.10.11: Brand in ehemaliger Ziegelei in Spardorf
Brand in ehemaliger Ziegelei in Spardorf (Foto #1)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 86 KB

Ein Großalarm schreckte in der Nacht auf Allerheiligen gegen 23.30 Uhr die Feuerwehren der VG Uttenreuth auf. Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei "Schultheiß" in Spardorf. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs (FF Buckenhof) stellte sich heraus, dass in einem alten Produktionsgebäude an mehreren Stellen Plastikfolien, Paletten und Dämmmaterial brannten. Durch eine Lücke im Maschendrahtzaun wurde eine B-Leitung zur Brandstelle gelegt, durch die sich auch ein Teil der Feuerwehrler auf das Gelände zwängte. Mangels besserer Zugangsmöglichkeiten mussten dann auch die Leitern sowie das Beleuchtungsmaterial über den Zaun an die Einsatzstelle gebracht werden. Zwei Trupps aus Buckenhof und Uttenreuth gingen von verschiedenen Seiten von außen gegen die Brandstellen vor, wobei die Buckenhofer Einsatzkräfte mit einem C-Rohr unter schwerem Atemschutz und die Uttenreuther Kameraden mit dem Schnellangriff ihres HLFs die Löscharbeiten durchführten. Der PA-Trupp der FF Buckenhof ging später über Steckleitern auch in den Innenangriff über. Weitere Leitungen wurden vorsichtshalber zum Gebäude gelegt. Ebenso wurde zur Sicherheit das Dach von der DLK (FF Uttenreuth) aus kontrolliert. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz beendet. Problematisch war an diesem Einsatz der Zugang zum Brandobjekt, da seit einiger Zeit alle Zufahrten auf das Gelände mit Zäunen und Paletten mit Ziegeln blockiert werden, um Vandalismus und unbefugtes Betreten der Gebäude zu verhindern.
Der nächtliche Brand auf dem stillgelegten Gelände erweckt stark den Eindruck, als wäre er vorsätzlich gelegt worden. Aber hierzu wird die Polizei noch die Ermittlungen aufnehmen.

Alarmierte Feuerwehren der VG Uttenreuth: Adlitz, Buckenhof, Marloffstein, Spardorf und Uttenreuth
Brand in ehemaliger Ziegelei in Spardorf (Foto #2)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 98 KB
 
13.10.11: Maschinenbrand in Uttenreuth
Am Donnerstagabend (13. Oktober) wurde gegen 19.15 Uhr ein Großaufgebot an Einsatzkräften von der ILS Nürnberg nach Uttenreuth geschickt. Dort wurde der Brand einer Lagerhalle im Ort gemeldet, weshalb die Alarmstufe "B6" ausgelöst wurde. Daraufhin rückten 14 Feuerwehren aus den Landkreisen Erlangen-Höchstadt und Forchheim sowie aus Erlangen, Rettungsdienst, Polizei, das THW aus Baiersdorf, die SEG des BRK aus Erlangen, die Unterstützungsgruppen für die örtliche Einsatzleitung sowie die Führungskräfte der Feuerwehr des Landkreises Erlangen-Höchstadt zur Einsatzstelle nach Uttenreuth aus.
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde eine in Flammen stehende Fräsmaschine vorgefunden, die die Fertigungshalle völlig verraucht hatte. Da sich das Feuer mittels CO2-Löschern von Atemschutztrupps schnell bekämpfen ließ, konnte ein Großteil der noch auf der Anfahrt befindlichen Kräfte umdrehen und wieder einrücken. Nur die sich bereits am Einsatzort befindenden Feuerwehren der VG Uttenreuth (Uttenreuth, Marloffstein, Buckenhof, Spardorf und Weiher) blieben und übernahmen die Nachlöscharbeiten sowie die Entrauchung der Halle. Nach rund 45 Minuten war der Einsatz beendet.
Zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Schadens können noch keine Aussagen gemacht werden.
 
10.10.11: „Arbeit fein abgestimmt“
Symbolbild: Zeitung
Ein äußerst interessanter Artikel ist auf den Seiten der Nordbayerischen Nachrichten zu lesen, in dem darüber berichtet wird, dass die
 „Arbeit fein abgestimmt“ (ext. Link) wäre zwischen der Feuerwehr Erlangen und den Feuerwehren im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Am besten selbst lesen und seine eigene Meinung dazu bilden.
 
Info: Meldungsarchiv für 2011
 Archiv mit den Meldungen von 2011
 
Info: Meldungsarchiv für 2010
 Archiv mit den Meldungen von 2010
 
 
.:| Nächster Termin |:.
 
Letzte Einsätze (Auswahl)
Summe 2017: 4 Einsätze
 

Summe 2016: >40 Einsätze
 
11. Februar 2016
Brand des Sportheims (TSV Marloffstein)
7. Februar 2016
Rauchentwicklung (TSV Marloffstein)
25. Januar 2016
Ausgedehnte Ölspur
11. Januar 2016
Rauchentwicklung im Heizungskeller

Summe 2015: >50 Einsätze
 
12. Oktober 2015
Brand Zimmer
8. Oktober 2015
Brand Dachstuhl
6. Oktober 2015
Person unter Pkw eingeklemmt
26. September 2015
VU Pkw gegen Baum
4. September 2015
Ölspur
28. Juli 2015
Rettung aus Höhen
Weitere
Summe 2014: >80 Einsätze
 
14. August 2014
Gasaustritt in Tiefgarage
3. August 2014
Keller unter Wasser
2. August 2014
Unwettereinsätze Uttenreuth
31. Juli 2014
BMA in Grundschule Uttenreuth (Fehlalarm)
28. Juli 2014
BMA im Schwarzen Adler (Fehlalarm)
27. Juli 2014
Unwettereinsätze Buckenhof
12. Juli 2014
Sicherheitswache während Sonnwendfeuer
14. Juni 2014
Müllcontainerbrand
23. Mai 2014
Baum auf Gartenhaus
12. März 2014
Öl auf Gewässer (Schwabach)
7. März 2014
Ölspur
22. Februar 2014
BMA im Hallerhof Buckenhof (Fehlalarm)
11. Februar 2014
Dringende Wohnungsöffnung
1. Januar 2014
Zimmerbrand
Summe 2013: 40 Einsätze
 
12. Dezember 2013
Rauchentwicklung (entstehender Zimmerbrand)
9. Dezember 2013
Kaminbrand
17. November 2013
Wäschetrocknerbrand
7. Oktober 2013
Feueralarm im Altenwohnheim
28. September 2013
Rauchentwicklung
18. September 2013
Rauch aus Wohnung
14. September 2013
Ausgedehnte Ölspur
4. September 2013
Dringende Wohnungsöffnung
27. Juli 2013
Öl im Keller
27. Juli 2013
Dringende Wohnungsöffnung
13. Juli 2013
Sicherheitswache während Sonnwendfeuer
20. Juni 2013
BMA in Grundschule Uttenreuth (Fehlalarm)
3. Juni 2013
Pkw-Brand
31. Mai 2013
Hochwasser-Einsätze
30. Mai 2013
Brandgeruch am Gebäude der Bayerischen Staatsforsten
7. Mai 2013
BMA im Hallerhof Buckenhof (Fehlalarm)
7. Mai 2013
Gasleck in Hauptleitung
 
 
.:| Wetterwarnungen |:.
Warnlage für Bayern
© Deutscher Wetterdienst (DWD)
 
Für alle Facebook-Nutzer...
...gibt es hier den Gefällt-mir-Button zum Teilen der Seite der Feuerwehr Buckenhof auf Facebook:
 
Kürzlich in der Zeitung...  
 „Großbrand in Erlangen: Sogar den Wasserdruck
erhöht“
(ext. Link)
vom 08.11.12, betrifft Großbrand in Erlanger Zimmerei
 „Millionenschaden nach Großbrand in Erlanger
Zimmerei“
(ext. Link)
vom 01.11.12, betrifft Großbrand in Erlanger Zimmerei
 „Feuerwehr feiert vier Tage lang“ (ext. Link)
vom 08.05.12, betrifft 150. Jubiläum der FF Höchstadt
 „Hilfe nur im Notfall“ (ext. Link)
vom 06.05.12, betrifft ILS beklagt Fehlanrufe bei der 112
 „Freiwillige Feuerwehr in Feststimmung“ (ext. Link)
vom 04.05.12, betrifft 150. Geburtstag der FF Fürth
 „Hohe Waldbrandgefahr in der Region“ (ext. Link)
vom 29.04.12, betrifft Wälder in Mittelfranken
 „Wenn's brennt und keiner löschen darf“ (ext. Link)
vom 18.04.12, betrifft Änderung der Arbeitszeitrichtlinie
 „Smart-Fahrer übersieht Rettungswagen“ (ext. Link)
vom 12.04.12, betrifft Unfall mit RTW in Nürnberg
 
Juni 2009: Einführung der Rettungskarte
Der ADAC favorisiert die Einführung einer Rettungskarte. Auf dieser sind sämtliche für Rettungskräfte wichtige Informationen nach einem standardisierten Schema zusammengefasst. Mit Hilfe dieser Karten soll die Arbeit der Rettungskräfte effektiver gestaltet und ein schnelles Retten eingeklemmter Personen aus Fahrzeugen sichergestellt werden.
 Weitere Informationen auf der ADAC-Seite (ext. Link)
 
Jugendgruppe freut sich über Nachwuchs
Wanted!
Want You!
Mitglieder für die Buckenhofer Gruppe der
JUGENDFEUERWEHR weiterhin gesucht!

Einfach an einer der Jugendübungen (siehe
 Jugenddienstplan) am Feuerwehrgerätehaus,
Eisenstraße 4 (  Lageplan für Buckenhof),
mal unverbindlich vorbeischauen!

Weitere  Infos über die Jugendfeuerwehr
Alles zusammen auf unseren  Jugendseiten
 
Wenn euch unsere Seiten gefallen, votet bitte für uns:

Topboard Voting
Zur optimalen Darstellung dieser Seiten wird der Internet Explorer ab Version 5.x,
Netscape Navigator ab Version 7.x, Opera ab Version 5.x oder Firefox ab Version 1.x
bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln mit aktiviertem JavaScript empfohlen.


Valid HTML 4.01! Stand: 27. September 2010 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2001-2010 FF Buckenhof