Mehrzweckfahrzeug
MZF
Löschgruppenfahrzeug 16/12
LF 16/12
Drehleiter mit Korb 23/12
DLK 23/12
Mehrzweckanhänger
MZA
Tragkraftspritzenanhänger
TSA
Mehrzweckfahrzeug
MZF
Fahrzeugshow

Drehleiter mit Korb 23/12Fahrzeug im Dienst
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 1 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 82 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 2 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 89 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 3 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 98 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 4 (Thumbnail)
JPEG | 480 x 640 Pixel | 84 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 5 (Thumbnail)
JPEG | 480 x 640 Pixel | 75 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 6 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 77 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 7 (Thumbnail)
JPEG | 480 x 640 Pixel | 95 KB
Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 8 (Thumbnail)
JPEG | 640 x 480 Pixel | 79 KB
Allgemeines
Taktische Bezeichnung: DLK 23/12
Besatzung: 1 + 2 Einsatzkräfte (Trupp)
Zweck: Zur Rettung von Menschen aus Notlagen (auch liegender Patienten mittels Krankentragenlagerung oder Schleifkorbtrage), zur Durchführung technischer Hilfeleistungen (Einsatz als Behelfskran, Flutlichtmast etc.) und zur Brandbekämpfung (zum Beispiel mittels Wenderohr). Sämtliche Leiterbewegungen werden dabei ständig von drei Computern überwacht und geregelt.
Indienststellung: 6. November 1996
Fahrzeugweihe: 2. Dezember 1996
Anschaffungspreis: ca. 810.000 DM
Standort: Feuerwehrgerätehaus Uttenreuth
Kfz-Kennzeichen: ERH - AF 112
Hersteller
Fahrgestell: Mercedes-Benz vom Typ 1524 F / 42
Feuerwehrtechnischer Auf- und Ausbau: Metz (Karlsruhe)
Technische Daten
Baujahr: 1996
Antrieb: Dieselmotor mit 177 kW (240 PS) aus 5.958 cm³ Hubraum
Hinterachsantrieb mit sperrbarem Differenzial
Bremsanlage mit ABS
7-Gang-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h
Leermasse: 13.025 kg
Zulässige Gesamtmasse: 14.000 kg
Abmessungen: Länge: 10.000 mm; Breite: 2.400 mm; Höhe: 3.200 mm;
Nennrettungshöhe: 23 m
Nennausladung: 12 m
Korblast: max. 270 kg (entspr. 3 Personen)
Beladung
Geräteraum: Wenderohr mit Halterung,
Schleifkorbtrage, Krankentrage,
Hebevorrichtung (zum Heben von Lasten),
2 Atemschutzgeräte (inkl. Ersatzflaschen),
4 B-Schläuche, 5 C-Schläuche, 1 D-Schlauch, Strahlrohre, Standrohr,
Kettensäge mit Schutzausrüstung, Elektrosäge, 2 Scheinwerfer mit je 1.000 W, verschiedene Beleuchtungsgeräte, diverses Werkzeug und Kleingeräte
Leiterpark: 8 kVA Stromerzeuger
Funkausrüstung
Fahrzeugfunk: Fahrzeugfunkgerät im 4 m-Band mit zweiter Sprechstelle am Leiterbedienstand
Mobiler Funk: 2 Handsprechfunkgeräte im 2 m-Band im Mannschaftsraum
Funk-Rufname: Florian Uttenreuth 97/30/1 (im 4 m-Band)
Florentine Uttenreuth 97/30/1 (im 2 m-Band)
Weiterführende Informationen
Notiz: Drehleiter mit Korb 23/12 - Ansicht 9 (Thumbnail)
JPEG | 740 x 480 Pixel | 64 KB
Die Drehleiter ist eine gemeinschaftliche Anschaffung der drei Gemeinden Buckenhof, Spardorf und Uttenreuth (siehe die drei Wappen an den Führerhaustüren). Ihre Unterkunft hat sie bei der Uttenreuther Wehr bezogen, von der sie auch personell besetzt, technisch unterhalten und überörtlich eingesetzt wird. Sie war das erste Feuerwehr-Fahrzeug im Landkreis, das gemeinsam von mehreren Gemeinden beschafft wurde und von diesen zu festen Anteilen finanziell unterhalten wird.
Links innerhalb unserer Seiten:  Fahrzeugseite aus der Festschrift (PDFPDF | 374 KB)

 Zeitungsartikel zur Fahrzeugweihe der DLK 23/12 (vom 04.12.96)
 


Zum Anfang der Seite

Valid HTML 4.01 Stand: 17. August 2009 || Erstellt: 18. September 2006 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2005-2008 FF Buckenhof