Pkw in Bäckerei gerast in Eisenstraße

Einsatzübersicht 2009



Einsatzdaten
Einsatznummer: 19/09
Einsatzdatum: Mittwoch, 23. September 2009
Alarmuhrzeit: 17.22 Uhr
Einsatzende: 19.35 Uhr
Einsatzdauer: 2 Stunden 13 Minuten
Einsatzort: Eisenstraße in Buckenhof
Schadensereignis: Pkw in Bäckerei gerast (THL mittel)
eingesetzte
Feuerwehren:
FF Buckenhof (MZF, LF 16/12, MZA)
FF Uttenreuth (KdoW, LF 16/12)
eingesetzte
Kräfte:
FF Buckenhof: 22 Personen
FF Uttenreuth: 11 Personen
zusätzliche
Stellen:
Polizei
Rettungsdienst
Notarzt
Abschleppdienst


Einsatzbeschreibung
Um zirka 17:20 befuhr eine 46-jährige mit ihrem Opel Astra die Gräfenberger Straße in Buckenhof in stadtauswärtiger Richtung. In der scharfen Linkskurve fuhr sie geradeaus am dortigen Gasthauseingang vorbei über den Gehsteig, erwischte dabei einen Fahrradfahrer, mähte eine Grüninsel nieder, schoss über die Eisenstraße, wobei ein PKW-Fahrer einen Zusammenstoß gerade noch verhindern konnte, walzte über einen Fahrradständer, durchbrach ein Geländer, krachte gegen die Hauswand und blieb schließlich mit total demolierter Front auf der Beifahrerseite im Eingangsbereich einer Bäckerei liegen.
Um 17:22 wurde die FF Buckenhof per Meldeempfänger zu einem vermeintlichen PKW-Brand in der Eisenstraße alarmiert. Noch vor Ausrücken des ersten Fahrzeuges wurde von der EZ die Alarmstufe erhöht und die FF Buckenhof per Sirene sowie die FF Uttenreuth mit „PKW-Brand - Person vermutlich eingeklemmt“ nachalarmiert. Die Unfallstelle lag nur wenige Meter vom Gerätehaus entfernt.
Als die ersten Kräfte der FF Buckenhof am Unfallort eintrafen, bot sich folgendes Bild: Die PKW-Fahrerin war bereits durch Passanten aus dem PKW befreit worden und wurde durch Helferinnen aus der Arztpraxis neben der Bäckerei versorgt. Auch um den verletzten Fahrradfahrer hatte man sich bereits gekümmert. Auf die hinter der Bäckerei befindliche ebenfalls leicht verletzte Bäckereiverkäuferin wurde die Feuerwehr ernst nach der ersten Erkundungen aufmerksam gemacht.

Folgende Erstmaßnahmen wurde eingeleitet:
1. Ausgebildete Feuerwehrsanitäter übernahmen die Verletztenbetreuung und -versorgung und wurde nach kurzer Zeit vom Rettungsdienst abgelöst.
2. Mittels Schnellangriff mit Schaumpistole und Pulverlöscher wurde durch einen PA-Trupp der Brandschutz sicher gestellt. Es bestand erhebliche Brandgefahr durch auslaufendes Benzin. Aus dem Motorraum qualmte es aufgrund verdampfender Fahrzeugflüssigkeiten noch leicht. Der ursprünglich gemeldete Fahrzeugbrand dürfte hiermit eine Erklärung finden.
3. Die Batterie wurde aus dem Fahrzeug ausgebaut. Aufgrund des stark demolierten und in der Eingangstür liegenden Fahrzeugs bereitete dies Schwierigkeiten. Eine zusätzliche Gefahr ging von dem sich auf dem Boden sammelnden Benzin aus, weshalb Funkenflug absolut zu vermeiden war.
4. Für die anrückenden Kräfte wurde die Gräfenberger Straße sowie die Eisenstraße im Unfallbereich voll gesperrt.

Zeitgleich mit der FF Buckenhof war ein erster Rettungswagen sowie zwei Streifenwagen der Polizei vor Ort. Kurze Zeit später trafen ein zweiter Rettungswagen, das Notarzteinsatzfahrzeug sowie die FF Uttenreuth mit LF 16/12 und dem KdoW an der Unglücksstelle ein. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass keine zusätzlichen Feuerwehrkräfte benötigt werden, so dass weitere Fahrzeuge aus Uttenreuth abbestellt wurden.

Als weitere Maßnahmen erfolgten:
1. Gewährleistung der Verkehrsabsicherung und -regelung durch Feuerwehrkräfte aus Buckenhof und Uttenreuth. Nachdem die Einsatzstelle und die Fahrzeugaufstellung organisiert war, konnte zunächst eine Spur der Gräfenberger Straße, einige Zeit später die zweite Spur wieder für den Feierabendverkehr freigegeben werden. Bis dahin kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Eisenstraße blieb bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten voll gesperrt.
2. Nachdem das Fahrzeug auf der Beifahrerseite lag, lief aus dem Tank größere Menge Benzin aus. Dieses wurde in Wannen aufgefangen und in Kanister umgefüllt. Zusätzlich wurde der Boden notdürftig abgestreut. Der Brandschutz blieb die ganze Zeit über bestehen.
3. Die Unfallstelle wurde weiträumig mit Trassierband gegen Schaulustige abgesperrt.
4. Nach der Erstversorgung und Stabilisierung der Verletzten wurden diese vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
5. Die Polizei dokumentierte das Unfallgeschehen und gab anschließend die Unfallstelle zum Aufräumen frei.
6. Ein angefordertes Abschleppfahrzeug übernahm unterstütze von Feuerwehrkräften die PKW-Bergung. Dazu musste das Fahrzeug zunächst mittels Kran aus dem Fenster gehoben werden, bevor es auf die Räder gedreht und schließlich auf das Abschleppfahrzeug verladen werden konnte. Daraufhin konnten die Kräfte der FF Uttenreuth wieder einrücken.
7. Nach Abtransport des Unfallfahrzeuges wurde die Straße sowie der Verkaufsraum der Bäckerei von Unfallteilen und Fahrzeugflüssigkeiten gereinigt.
8. Der zerstörte Fahrradständer sowie das demolierte Geländer wurden mittels Säbelsäge beseitigt und die Stolper- bzw. Absturzgefahren durch Trassierband eingedämmt.
9. Der Bäckereiverkaufsraum sowie ein Teil der Scheibe des daneben gelegenen Ladens wurden mittels Spanplatten provisorisch verschlossen. Dazu war eine Besorgungsfahrt zu einem nahe gelegenen Baumarkt notwendig.

Um 19:35 konnte die FF Buckenhof die Einsatzstelle verlassen.

Die genaue Unfallursache ist noch ungeklärt, die polizeilichen Ermittlungen dazu dauern an. Körperliche Ausfallerscheinungen sind nicht auszuschließen. Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt: Der Fahrradfahrer und die Bäckereiverkäuferin wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die Unfallverursacherin zog sich hingegen bei dem starken Aufprall trotz Airbag schwere Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 10.000 Euro. In Anbetracht des Unfallhergangs ist als erhebliches Glück zu werten, dass keine weiteren Personen zu Schaden kamen, insbesondere auf den Gehwegen, in der Bäckerei oder in anderen Fahrzeuge. Auch eine Entzündung des Benzins hätte zu einer dramatischen Situation geführt. Ein Dank sei auch an die gute Arbeit der Ersthelfer gerichtet, die die Verletzte unter Inkaufnahme der Gefahren vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug retteten.



Einsatzfotos
Zum Vergrößern der Fotos einfach ins jeweilige Bild klicken!
Einsatzfoto #1 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 78 KB
Einsatzfoto #2 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 75 KB
Einsatzfoto #3 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 79 KB
Einsatzfoto #4 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 75 KB
Einsatzfoto #5 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 74 KB
Einsatzfoto #6 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 71 KB
   


Polizeibericht
Auto landet im Schaufenster einer Bäckerei

Erlangen/Höchstadt (ots) - Am 23.09.09 kam es zu einem folgenschweren Unfall in Buckenhof (Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Lkrs. Erlangen/Höchstadt). Dabei wurden drei Personen verletzt.
Gegen 17.30 Uhr befuhr eine 46-jährige Frau aus dem Landkreis Erlangen/Höchstadt die Gräfenberger Straße von Erlangen kommend in Richtung Uttenreuth. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr die Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Opel Astra Caravan in der Linkskurve auf Höhe der Einmündung Eisenstraße ungebremst geradeaus und streifte dabei einen Radfahrer, der sich auf dem Gehweg der Eisenstraße befand. Der 34-Jährige wurde leicht am Fuß verletzt.
Im weiteren Verlauf legte das Fahrzeug mehrere Eisenstangen um, durchbrach ein Geländer und landete schließlich im Schaufenster einer Bäckerei. Die 40-jährige Verkäuferin in der Bäckerei wurde durch herumfliegende Gegenstände leicht am Bein verletzt.
Die Pkw-Fahrerin wurde von zwei Zeugen aus dem Fahrzeug geborgen und schwerverletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der verunfallte Pkw wurde durch die Feuerwehr und einen Abschleppdienst geborgen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro.



Zeitungsartikel
Zeitungsartikel
Bild Zeitung vom Do., 24. September 2009


Externer Link
 Bericht mit weiteren Fotos auf den Seiten des KFV ERH




Valid HTML 4.01 Besucherzähler Stand: 26. September 2009 || Erstellt: 23. September 2009 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2006-2009 FF Buckenhof