Ölfilm auf Tennenbach

Einsatzübersicht 2007



Einsatzdaten
Einsatznummer: 28/07
Einsatzdatum: Freitag, 10. August 2007
Alarmuhrzeit: 19.00 Uhr
Einsatzende: 20.30 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 30 Minuten
Einsatzort: Tennenbach in Buckenhof und Spardorf
Schadensereignis: Öl auf Gewässer (THL klein)
eingesetzte
Feuerwehren:
FF Buckenhof (MZF, LF 16/12)
FF Spardorf (ohne Fahrzeuge)
FF Uttenreuth (KdoW, MZF)
eingesetzte
Kräfte:
FF Buckenhof: 11 Personen
FF Spardorf: 3 Personen
FF Uttenreuth: 4 Personen
zusätzliche
Stellen:
Polizei


Einsatzbeschreibung
Aus einem Haus in Spardorf trat aus unbekannter Ursache Heizöl aus und sickerte dort in den kleinen Tennenbach. Da dieser weiter nach Buckenhof und dort in die Schwabach fließt, wurden nahe der St2240 zwei Ölsperren (Ölbindevlies) installiert. Eine weitere Sperre wurde von der FF Uttenreuth direkt in Spardorf errichtet und davor schwimmfähiger Ölbinder auf die Wasseroberfläche aufgebracht. Das Wasserwirtschaftsamt wurde verständigt, das über die weiteren Maßnahmen entscheiden sollte. Von einer Entsorgungsfirma wurde das an der Oberfläche zurückgehaltene Öl-Wasser-Gemisch am folgenden Nachmittag mit einem Spezialfahrzeug abgesaugt.



Einsatzfotos
Zum Vergrößern der Fotos einfach ins jeweilige Bild klicken!
Einsatzfoto #1 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 91 KB
Die unterste Sperre auf dem kleinen Tennenbach liegt direkt neben der St2240.
Einsatzfoto #2 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 84 KB
Bislang ist kaum Öl zu sehen.
Einsatzfoto #3 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 79 KB
Verkehrssicherung an der Tennenbachbrücke auf der St2240.
Einsatzfoto #4 (Thumbnail)
JPEG | 420 x 560 Pixel | 80 KB
An der obersten Sperre staut sich das Öl (hier mit aufgebrachtem Ölbinder).
Einsatzfoto #5 (Thumbnail)
JPEG | 560 x 420 Pixel | 83 KB
Mit einem Spezialfahrzeug wird am Folgetag das an der obersten Sperre aufgestaute Gemisch abgesaugt.
 


Zeitungsbericht
Öl verschmutzte Kanal
SPARDORF - Ölgeruch kam aus der Kanalisation in der Bergstraße, wie ein Anwohner feststellte. Die herbeigeeilte Feuerwehr machte sich sofort auf die Spur nach der Ursache und wurde fündig: Einen Kilometer entfernt war in der Marloffsteiner Straße Öl in den Tennenbach gedrungen - vermutlich direkt aus einem benachbarten Anwesen, das von der Flutkatastrophe betroffen gewesen war. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangte kein Öl in die Schwabach.

EN vom Mo., 13. August 2007 - Seite 4




Valid HTML 4.01 Stand: 14. August 2007 || Erstellt: 11. August 2007 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2006-2007 FF Buckenhof