Sicherheitszeichen


Teil 5: Gebotszeichen


kleiner, blauer Hinweispfeil Schnellübersicht:
 


gesprenkelte Trennlinie

Allgemeines


Wissenswertes
Die berufsgenossenschaftliche Vorschrift BGV A 8 beschreibt die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz, wonach in bestimmten Einsatzgebieten im Sinne der Unfallverhütung, Gefahrenwarnung etc. entsprechende Kennzeichnungen vorgenommen werden müssen. Diese Vorschrift ersetzt die ehemalige Verordnung der Berufsgenossenschaften VBG 125.
Näheres zur BGV A 8 gibt es hier.
In den häufig mit aufgeführten DIN-Angaben werden die für die Art der jeweiligen Kennzeichnung gültigen Einzelheiten in Bezug auf Maße, Erkennungsweiten, Farbgebungen, Darstellung, Gültigkeitsbereiche etc. vom Deutschen Institut für Normung festgelegt. So beschreibt z. B. die DIN 4844 die Maße, Erkennungsweiten und die Darstellung von Sicherheitskennzeichen oder die DIN 25430 die Sicherheitskennzeichnung im Strahlenschutz.
Näheres zu den DIN-Normen gibt es hier.
Die ISO-Nummern der International Organization for Standardization beinhalten im Prinzip die gleichen Vorschriften der BGV nur, dass diese international gültig sind. So beschreibt z. B. die ISO 6309 aus dem Jahr 1987 die Standardvorgaben von Sicherheitskennzeichen im Brandschutz.
Näheres zu den ISO-Standards gibt es hier.


Die Bedeutung der Kombinationen aus geometrischer Form und Sicherheitsfarbe für Sicherheitskennzeichen veranschaulicht die nachstehende Tabelle:

kreisrunde Zeichen dreieckige Zeichen rechteckige Zeichen
Rot Verbot   Material und
Einrichtungen zur
Brandbekämpfung
Gelb   Warnung
Vorsicht!
 
Grün     Rettung
Erste Hilfe
Blau Gebot   Hinweis



 Zum Anfang der SeiteSeitenanfangZum Anfang der Seite

gesprenkelte Trennlinie


Gebotszeichen


Wissenswertes
Gebotszeichen sind als Hinweis auf die Verpflichtung zum Tragen von persönlichen Schutzausrüstungen, im Sinne der Unfallverhütungs-vorschrift, gedacht.


Gebotszeichen
- nach BGV A 8/DIN 4844, 40 008 -
BGV A 8/M 01
BGV A 8/M 01
Augenschutz benutzen Kopfschutz benutzen BGV A 8/M 02
BGV A 8/M 02
BGV A 8/M 03
BGV A 8/M 03
Gehörschutz benutzen Atemschutz benutzen BGV A 8/M 04
BGV A 8/M 04
BGV A 8/M 05
BGV A 8/M 05
Schutzschuhe benutzen Schutzhandschuhe
benutzen
BGV A 8/M 06
BGV A 8/M 06
BGV A 8/M 07
BGV A 8/M 07
Schutzkleidung benutzen Gesichtsschutzschild
benutzen
BGV A 8/M 08
BGV A 8/M 08
BGV A 8/M 09
BGV A 8/M 09
Auffanggurt anlegen für Fußgänger BGV A 8/M 10
BGV A 8/M 10
BGV A 8/M 11
BGV A 8/M 11
allgemeines Gebotszeichen
(nur in Verbindung mit
Zusatzzeichen, das Aussage
über das Gebot macht)
Übergang benutzen BGV A 8/M 12
BGV A 8/M 12
BGV A 8/M 13
BGV A 8/M 13
vor Öffnen Netzstecker
ziehen
vor Arbeiten freischalten BGV A 8/M 14
BGV A 8/M 14
- aus der betrieblichen Praxis -
GBP 01
GBP 01
Augen- und Kopf-
schutz benutzen
Gehör- und Augen-
schutz benutzen
GBP 02
GBP 02
GBP 03
GBP 03
Gehör- und Kopf-
schutz benutzen
Atem- und Kopf-
schutz benutzen
GBP 04
GBP 04
GBP 05
GBP 05
Schutzhaube tragen Kopfhaube tragen GBP 06
GBP 06
GBP 07
GBP 07
Sicherheitsschuhe tragen leitfähiges Schuhwerk
tragen
GBP 08
GBP 08
GBP 09
GBP 09
Handschuhe mit Puls-
schutz tragen
Schutzschürze tragen GBP 10
GBP 10
GBP 11
GBP 11
leichten Atemschutz
tragen
schweres Atemschutzgerät
tragen
GBP 12
GBP 12
GBP 13
GBP 13
Hände waschen Richtungshinweis GBP 14
GBP 14
GBP 15
GBP 15
für Rollstuhlbenutzer Sicherheitsgurt anlegen GBP 16
GBP 16
GBP 17
GBP 17
Druckgasflasche Druckgasflasche durch
Kette sichern
GBP 18
GBP 18
GBP 19
GBP 19
Personenaufzug Rauchen gestattet GBP 21
GBP 21
GBP 22
GBP 22
Rauchen innerhalb des
begrenzten Raumes
gestattet
Trinkwasser GBP 23
GBP 23



 Zum Anfang der SeiteSeitenanfangZum Anfang der Seite



Stand: 7. September 2002 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2001-2002 FF Buckenhof