Schockbekämpfung

kleiner Hinweispfeil Brandschutz-Index


Lebensrettende Maßnahmen
Schockbekämpfung

Erkennen


Schneller, schwacher Puls; fahle Blässe; kalte Haut; Frieren; Schweiß auf der Stirn; Teilnahmslosigkeit.

Schockanzeichen treten nicht immer alle und nicht immer gleichzeitig auf!

Welche Gefahr droht?


Tod infolge Schock.

Was ist zu tun?


Schockbekämpfung.

Ausführung


– Blutstillung.
– Nach Möglichkeit Betroffenen auf eine Decke legen.
– Schocklage herstellen (Bild 26).
– Verletzten zudecken, nicht überwärmen.
– Für Ruhe sorgen und Vielgeschäftigkeit vermeiden.
– Ständige Betreuung.

Jeder Verletzte muss durch Fachpersonal ins Krankenhaus transportiert werden. Ein Behelfstransport im Pkw kann zusätzliche Schäden hervorrufen.


Lebensrettende Sofortmaßnahmen - Bild 26


zum vorherigen Kapitel  



 Zum Anfang der SeiteSeitenanfangZum Anfang der Seite



Stand: 17. April 2003 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2003 FF Buckenhof