Bei Bewusstlosigkeit

kleiner Hinweispfeil Brandschutz-Index


Lebensrettende Maßnahmen
Bei Bewusstlosigkeit

Erkennen


Der Bewusstlose ist nicht ansprechbar.

Welche Gefahr droht?


Verlegung der Atemwege - Atemstillstand, Herz-Kreislauf-Stillstand.

Was ist zu tun?


Atemkontrolle - evtl. Abnehmen des Helmes.
Bei vorhandener Atmung: Stabile Seitenlage.
Bei Atemstillstand: Atemspende.
Bei Herz-Kreislauf-Stillstand: Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Ausführung der Atemkontrolle


– Seitlich am Kopf des Verletzten knien.
– Mit einer Hand an die Stirn, mit der anderen unter das Kinn des Verletzten fassen.
– Mit beiden Händen den Kopf vorsichtig nackenwärts beugen; dabei Kinn anheben und so halten (Bild 7).
– Mund leicht öffnen.
– Eigenes Ohr über Mund und Nase des Verletzten bringen; dabei zum Brustkorb des Verletzten blicken.
Bei vorhandener Atmung sichtbare Bewegungen des Brustkorbes, hörbare Atemgeräusche, mit der Wange spürbare Atemstöße.


Lebensrettende Sofortmaßnahmen - Bild 7


zum vorherigen Kapitel zum nächsten Kapitel



 Zum Anfang der SeiteSeitenanfangZum Anfang der Seite



Stand: 17. April 2003 || Webmaster: Sven Pöhlmann || © 2003 FF Buckenhof